Familienurlaub auf Menorca

Eine Insel für Familien

 

Weißsandige Sandstrände und Wasser in kristallenem Blau, kombiniert mit einer wunderschönen landschaftlichen Kulisse: genauso könnte man die bezaubernde Trauminsel Menorca beschreiben!  Kein Wunder, denn die Baleareninsel Menorca, die sich neben der beliebten Urlaubsinsel Mallorca befindet, war Langezeit fast unberührt vom Tourismus und galt eher als ein Geheimtipp. Doch seit den letzten Jahren wird Menorca immer beliebter. Immer mehr Touristen erkennen den Vorteil eines Familienurlaubs abseits des mallorquinischen Touristentrubels und schätzen, nicht zuletzt, auch die köstliche Gastronomie auf der Insel.

 

Naturstrand Cala Macarelleta, Menorca

 

Allgemeines Insel Menorca

Die Insel wird auch Minorca genannt, gehört zur spanischen Mittelmeer-Inselgruppe der Balearen und ist die Nachbarinsel von Mallorca.  Das Landschaftsbild ist geprägt von kilometerlangen Sandstränden und felsigen Buchten: den sogenannten Calas, die das türkisblauen Wasser umgeben: Eine Trauminsel, die zum Baden einlädt! 

An der Küste umrahmen Pinienwälder das Natur-Idyll und die Hauptstadt Mahon befindet sich mit ihren vielen Villen im gregorianischen Stil, sowie einer niedlichen Kirche aus dem 13. Jahrhundert, direkt auf einer Klippe über dem Hafen: Diese strategische Lage begünstigte sehr frühe Siedlungen, die auf die Altsteinzeit, also 6000 Jahre vor Christus, zurückzuführen sind!

 

Die Besonderheiten der Insel Menorca

 

Neben den bekanntesten Höhepunkten wie die Ciutadella oder der Hauptstadt Mahon, locken der Weitwanderweg de Cavallas und die Traumstrände von Son Bou oder von Cala Galdana weltweite Besucher an.

 

Die Highlights der Insel

Das Fischerdorf Binibeca Vell
Die malerische Ortschaft befindet sich im Süd-Osten der Insel und wird geschmückt von weißen, märchenhaften Häuschen und engen Gassen, auf denen Straßenkünstler ihrem Geschäft nachgehen: Ideal für eine kleine und gemütliche Shoppingtour mit leckeren Speisen!

 

Kajaktour durch die ehemaligen Schmugglerhöhlen
Die Südküste von Menorca gilt als mysteriös: denn dort findet man Felswände, Schluchten und Höhlen.
Ideal also für eine abenteuerliche Kajaktour mit der Familie! Direkt von Cala Galdana aus begeben Sie sich auf eine eindrucksvolle Reise durch die geheimnisvolle Höhlenwelt, die einst mal Schmugglerpfade waren…

 

Der Fischmarkt in der Hauptstadt Mahon
Wer auf der Suche nach einem typisch menorquinischen Einkaufserlebnis ist, der sollte unbedingt den Fischmarkt besuchen, der vor allem am Vormittag so richtig in den Gang kommt.

 

Es Mercadal
Der zentralste Ort der Insel befindet sich auf dem Fuß des einzigen Berges, dem El Toro, auf dem sich ein Franziskanerkloster befindet: Dort haben Sie nicht nur einen wundervollen Ausblick und ein gutes Essen, sondern auch den besten Souvenirladen für menorquinische Spezialitäten, wie beispielsweise den einzigartigen Kräuterhonig!

 

Cap de Cavalleria
Der Norden von Menorca ist ein ideales Ausflugsziel für Wanderfans: Dort findet man Pfade durch schwarz gefärbte Schieferlandschaften, die vorbei an Leuchttürmen zum Cap Cavalleria führen.

 

Die tollsten Strände!

Cala en Turqueta
Die traumhafte Bucht im Süden von Menorca ist auch gleichzeitig eine der Bekanntesten auf der Insel.
Die Zufahrt um dorthin zu gelangen erfolgt ab Ciutadella über Ermita de Sant Joande Misa. Der Badestrand gilt auch als beliebtes Taucherparadies.

 

Cala de Macarella
Das türkisblaue Wasser am Cala de Macarella ist umringt von Kalkstein und schon allein der Anblick macht ihn dadurch zum perfekten Traumstrand!
Er befindet sich 14 km südöstlich von Ciutadella und ist von dort aus mühelos in 20 Autominuten erreichbar.

 

Cala Tortuga
Wenn Sie es lieber etwas ruhiger haben, dann sollten Sie sich für den Naturstrand Cala Tortuga entscheiden, der gleichzeitig auch ein Geheimtipp für Wanderer ist: denn die Bucht befindet sich mitten im Naturpark Gran Albufera im Nordosten des Insellandes. Der einzige Weg dorthin führt zu Fuß, nämlich mitten durch den Nationalpark. Dort angekommen, können Sie sich und ihre Familie mit einem schönen Picknick belohnen!

 

Cala Escorxada
Zu diesem Badestrand können Sie sogar mit einem Kayak anreisen. Ein ideales Vergnügen für die ganze Familie!

 

Die besten Hotels in Strandnähe!

Cala de Pilar

  • Alfonso III
  • Hotel tres Sants
  • Hostel Residenca Ciutadella

Cala de Macarella

  • Ilunion Menorca
  • Aparthotel Floramar
  • Hotel Rural Morvedia Nou

Calla en Turqueta

  • Solmar Bungalows
  • Carema Beach Menorca
  • Agroturismo Son Juaneda

 

Zusammengefasst

 

Menorca ist, gerade für Familien, ein absoluter Geheimtipp in punkto Reise:
denn man kann dort nicht nur baden, sondern hat auch viele weitere kulturelle Möglichkeiten mit seinen Kindern auf Entdeckungstour zu gehen. Da es in Menorca weniger Touristen gibt als auf Mallorca, kann man die Ruhe in der Naturlandschaft viel bewusster erleben und mit seinen Kindern vor allem auch die Tierwelt bestaunen.