Flughafen Sylt

Die Insel Sylt ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Deutschland. Die Touristenzahlen steigen und somit wurde der Flughafen Sylt, Westerland immer weiter ausgebaut. Inzwischen werden bis zu 300.000 Passagiere pro Jahr abgefertigt. Zum Vergleich: 1925 waren es ca. 2560 Passagiere, die den damals noch wesentlich kleineren Flughafen genutzt haben.

Geschichte des Flughafens

Der Flughafen Sylt wurde kurz nach dem ersten Weltkrieg errichtet und 1918 eröffnet. Er befindet sich zwei Kilometer östlich des Zentrums von Westerland und hat somit eine optimale Lage. Während des zweiten Weltkrieges wurde er ausschließlich für den militärischen Flugverkehr genutzt. Heute ist er im Besitz der SFG Sylter Flughafen GmbH & Co. Betriebs- und Service-KG.

Fluggesellschaften

Viele Fluggesellschaften wie z. B. Lufthansa, Air Berlin oder Sylt Air starten täglich zum Flughafen Sylt. Von hier aus ist es auch möglich, nach Italien, Dänemark, Spanien, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Vereinigte Arabische Emirate, Malediven, Mexiko, Namibia, Kenia, Kroatien oder in die Vereinigten Staaten zu reisen. Insgesamt werden 61 Flughäfen in 21 Ländern angeflogen.

Die beliebtesten Strecken von Sylt aus sind Berlin, Frankfurt am Main, Köln und Hamburg. An 2 Terminals und einem zusätzlichen Wartebereich des ersten Terminals für alle wichtigen Linienverbindungen mit insgesamt 3 Gates, können 3 Maschinen mit insgesamt 500 Passagieren gleichzeitig abgefertigt werden.

Last Minute Angebote

Für einen Aufenthalt auf Sylt bieten sich viele Last-Minute Angebote an. Sie beginnen meist 4 Wochen vor Abreise und können nur zum angegebenen Zeitraum vergünstigt gebucht werden.