Marokko Frühbucher

Frühbucher Marokko 2018

 

Auf weg24.de findest Du eine große Auswahl an preiswerten Hotels in Marokko, ob Agadir, Casablanca bis Marrakesch führen wir zahlreiche Hotels, ob direkt am Strand oder zentral in der Stadt gelegen. Wir bieten fast alle großen Reiseveranastalter mit Frühbucherrabatten an udn das meist schon bevor die Kataloge im Reisebüro erscheinen. Also ein Blick in unsere Frühbucher Suche lohnt sich.

Allgemeines zu Marokko

Marokko ist ein abwechslungsreiches Land mit einer kontrastreichen Landschaft. Die Topografie Marokkos entspricht bereits hochalpinen Regionen. Eine gute Grundkondition erleichtert das Klettern. Doch sind einige Anstrengungen erforderlich.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Marokko lässt sich nicht eindeutig festlegen. Du kannst den Winter oder das Frühjahr wegen der Blüteperiode bevorzugen. Im Januar und Februar gibt es hervorragende Bedingungen für individuelle Reisen mit dem Mountainbike.
Für das Atlasgebirge gilt, dass der Herbst die bessere Reisezeit ist. Im Winter liegt im Hochgebirge Schnee. Es gibt starke Regenfälle. Viele Straßen können wegen der winterlichen Niederschläge nicht befahrbaren werden. Im Gebirge und am Meer ist es im Hochsommer angenehm kühl. In den Höhenlagen sind erhebliche Temperaturschwankungen zu beachten.
Die trockenen Sommer können in Marokko sehr heiß werden. Temperaturen bis zu 45 °C sind im Süden keine Seltenheit. Die Saharagebiete können im Frühjahr, Herbst und im Winter problemlos bereist werden.

Kleidung und Reisegepäck

Im Frühjahr und Herbst genügt eine leichte, atmungsaktive Bekleidung. Für den Abend empfiehlt sich eine Strickjacke. Eine Sonnenbrille ist nützlich.
Bei der Auswahl der Kleidung sollte daran gedacht werden, dass Du ein islamisches Land besuchst. Frauen haben die Schultern zu verhüllen. Röcke müssen das Knie bedecken. Männer sollten keine kurzen Hosen tragen.

Finanzen

Die Landeswährung ist der Dirham. In den größeren Ortschaften gibt es Bankautomaten für EC-Karten. Kreditkarten sind im Landesinneren wenig verbreitet. Die Einfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt möglich. Es ist gut, stets Münzen zur Hand zu haben, da es manchmal Probleme geben kann, Banknoten zu wechseln.

Einreise, Formalitäten und Sprache

Die Einreise ist mit dem Schiff aus Südspanien, Bus, Bahn oder dem Flugzeug möglich. Flüge gibt es nach Agadir, Casablanca, Tanger und Marrakesch.
Für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens sechs Monate Gültigkeit haben muss. Wenn Du in den Süden des Landes in grenznahen Gebieten fährst, musst Du mit gelegentlichen Polizeikontrollen rechnen.
Die französische Sprache ist für Marokkaner Amtssprache. Arabisch ist in verschiedenen Dialekten lebendig. Es wird gern gesehen, wenn Du mit Begrüßungs- und Bedankungsformeln vertraut bist. Doch kannst Du auch auf Englisch sprechende Jugendliche und Erwachsene treffen.

Gesundheitliche Vorsorge

Die medizinische Versorgung in Marokko ist mit Deutschland nicht vergleichbar. Häufig auftretende Krankheiten sind Kinderlähmung Tuberkulose. Vorbeugende Impfungen können wirksam gegen diese Infektionskrankheiten schützen. Auch kann eine Auffrischung des Tetanusschutzes hilfreich sein. Hepatitis A wird durch kontaminierte Lebensmittel übertragen. Gegen Hepatitis A und B gibt es eine Schutzimpfung. Nähere Auskünfte erteilt das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM) in Hamburg. Der Erwerb von Medikamenten ist in Marokko problemlos in den Apotheken möglich. Trinkwasser sollte dort nur aus Mineralwasserflaschen konsumiert werden. Für den Verzehr von Obst und Gemüse gilt unbedingt Schälen oder Kochen.

Transport und Unterkunft

Busse und Taxis verbinden alle größeren Orte. Die gebräuchlichen Sammeltaxis sind nur unwesentlich teurer, jedoch viel schneller als die Busse. Marrakesch wurde durch eine Bahnlinie mit dem Norden Marokkos verbunden. Das wilde Campen ist in den unbesiedelten Regionen möglich. Die Campingplätze sind vom sanitären Standard oft nicht vertretbar. Einfache und preiswerte Hotels sind in den kleineren Orten zu finden.