Last Minute Urlaub in Kenia

Ferien im einem spektakulären Land ist Ostafrika

 

Ein Last Minute Urlaub in Kenia stellt etwas ganz Besonderes dar. Landschaftlich gilt das Land als einer der beeindruckendsten Länder weltweit. Bei einer Safari wird die Vielfalt an Tieren, die in dem Land leben, und die Einzigartigkeit der Natur sichtbar. Außerdem gibt es einige Naturschutzgebiete, Strände für die Erholung und einige Großstädte, in denen es sehenswerte Gebäude gibt.

Obwohl sich das Land deutlich von verschiedenen Reisezielen in Europa unterscheidet, ist es ein Last Minnute Urlaub, an denen Sie sich im Anschluss noch lange erinnern werden. Bei uns finden Sie genau was Sie suchen. Einen Traumurlaub in einem der schönsten Hotels am Diani Beach mit all inclusive. Eine große Auswahl an Restplätzen für viele Strände in Kenia.

 

 

Fakten zum Land

  • Rund 47,5 Millionen Einwohner
  • Hauptstadt ist Nairobi
  • Lage im Osten Afrikas

 

Kenia befindet sich im Osten Afrikas und zählt rund 47,5 Millionen Einwohner. Zu den Metropolen im Land zählen die Hauptstadt Kenias, Nairobi, sowie die Stadt Mombasa. Kenia gilt als eines der Länder auf der Welt mit der längsten Historie. Bereits die Entwicklung der Gattung Homo fand in dem Land statt. Im Vergleich zu anderen Ländern Afrikas, wo das Bruttoinlandsprodukt deutlich geringer ist, ist das Land überdurchschnittlich entwickelt. Neben dem Export von Kaffee und Tee stellt auch die Landwirtschaft und in den letzten Jahren immer mehr der Tourismus eine wichtige Rolle für die Wirtschaft des Landes dar.

 

 

Sehenswürdigkeiten und Highlights

Besonders landschaftlich hat das Land viele Highlights zu bieten. In den Nationalparks erkunden Sie Tiere und lernen die Natur des Landes kennen. Darüber hinaus gibt es eine Insel und einen See, die wir ebenfalls als lohnenswert für einen Besuch ansehen, wenn Sie im Last Minute Urlaub in Kenia sind.

1. Nairobi Nationalpark

Der Nairobi Nationalpark befindet sich nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Kenias entfernt. Der Park hat eine Fläche von 117 Quadratkilometern. Der Nairobi Nationalpark gilt als einer der wenigen Parks weltweit, die solch eine Nähe zu einer größeren Stadt hat. Aus dem Park sehen Sie die Gebäude der Metropole. Der Park, der 1946 gegründet wurde, ist der erste Nationalpark im gesamten Land. Die Vielfalt an Tieren, die Sie während Ihres Besuches in dem Nationalpark zu Augen bekommen können, ist beeindruckend. Sowohl Löwen, als auch Giraffen, Flusspferde, Leoparden, Geparde und viele andere Tiere leben in diesem Gebiet. Darüber hinaus werden Nashörner gesondert geschützt und Elefanten aufgezogen.

2. Masai Mara

Ein weiteres Naturschutzgebiet in Kenia ist das Masai Mara. Das Gebiet hat eine Fläche von rund 1.510 Quadratkilometern und grenzt an den Serengeti-Nationalpark, der zu den bekanntesten Parks weltweit zählt. Der Park befindet sich im südwestlichen Teil Kenias. Jedes Jahr ziehen viele Tiere durch den Nationalpark, wobei es zu Begegnungen zwischen den Tieren kommt. Löwen, Elefanten, Gnus und viele weitere leben in dem Nationalpark, der als artenreichster Park im Land gilt.

3. Mount-Kenya-Massiv

Das zweithöchste Bergmassiv auf dem Kontinent ist das Mount-Kenya-Massiv. Seit 1997 ist das Gebiet UNESCO-Weltkulturerbe. Das Massiv, welches im südlichen Teil des Landes liegt, gehört zu dem Mount-Kenya-Nationalpark. Auch der zweithöchste Berg in Afrika, der Batian, steht in dem Gebiet. Dieser hat eine Höhe von 5199 Metern.

4. Insel Lamu

Die Insel Lamu ist eine geschichtsträchtige Insel, die sich an der Ostküste Kenias befindet. Die Historie dieser Insel geht bis in das 5. Jahrhundert zurück. Besonders die Gebäude auf der Insel, die ebenfalls unter UNESCO-Weltkulturerbe steht, nehmen eine hohe Bedeutung für die Historie ein. Besonders sind zudem die vielen Kulturen auf der Insel.

5. Lake Nakuru

Der Lake Nakuru ist ein See, der sich im Norden Nairobis befindet. Der See hat eine Fläche von 188 Quadratkilometern. Einzigartig macht den See eine besondere Art von Naturspektakel. Einmal pro Jahr kehren rund zwei Millionen Flamingos zu dem See, um nach Nahrung zu fischen. Auch der Lebensraum weiterer Tiere befindet sich an dem Lake Nakuru, der die zweitmeisten Besucher im Land anlockt.

 

 

Interessanten Städte im Land

1. Nairobi

Die Hauptstadt des Landes liegt im südlichen Teil und ist mit knapp 4,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kenias. Die Historie der heutigen Metropole geht in das Jahr 1896 zurück. Von der Stadt aus fangen viele Safaris in Nationalparks des Landes an. Zu den Highlights der Hauptstadt gehören neben dem Nairobi-Nationalpark auch das Nationalmuseum, das Langatta Giraffe Center und das Rathaus.

2. Mombasa

Mombasa hat rund 1,2 Millionen Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt Kenias. Die Hafenstadt liegt im Südosten des Landes. Für die Wirtschaft des Landes hat die Metropole, auch wegen des Hafens, eine enorme Bedeutung. Besonders sehenswert sind die Altstadt, der Fort Jesus und der Haller Park. Als Wahrzeichen der Stadt Mombasa gelten die Tusks.

3. Kisumu

Die drittgrößte Stadt des Landes ist Kisumu. Die Stadt befindet sich im Westen Kenias und zählt knapp über 320.000 Einwohner. Der Ort wurde erst 1901 gegründet. Besonders macht die Großstadt die große Anzahl an kleineren Restaurants und das Stadtzentrum.

 

 

Besten Last Minute Hotels in Kenia

  • Sarova Whitesands Beach Resort & Spa
  • Swahili Beach
  • Jacaranda Indian Ocean Beach Resort

 

 

Schönsten Strände in Kenia 

1. Diani Beach

Der Diani Beach ist aufgrund des breiten Strands, des weißen Sandes und der beeindruckenden Unterwasserwelt populär. Besonders die Korallen stellen ein wahres Highlight dar. Am Strand, der sich im Süden des Landes befindet, gibt es eine Reihe an Hotels und Restaurants.

2. Malindi Beach

An der Ostküste des Landes liegt der Malindi Beach. Zu den Aktivitäten, die Sie an diesem Strandabschnitt unternehmen können, gehören das Surfen und Schnorcheln. Außerdem werden Speisen aus der lokalen Küche an vielen Bars und Restaurants angeboten.

3. Bamburi Beach

Wenn Sie Ihre Ruhe haben und die Sonne Kenias genießen möchten, eignet sich der Bamburi Beach. Nicht viele Lokalitäten befinden sich an dem Strand. Der Sand des Strands, der im Norden des Landes liegt, ist sehr fein.

 

 

Empfehlenswerte Shows / Ausflüge

1. Nairobi Maasai Village

Wenn Sie mehr über die Lebensbedingungen und die Kultur des Landes erfahren möchten, eignet sich der Trip zum Nairobi Maasai Village. Sie erfahren dabei mehr über die Traditionen und den Alltag der Bewohner.

2. Giraffe Center Nairobi

Ein weiterer Ausflug könnte Sie zum Giraffe Center in der Hauptstadt des Landes führen. Dabei sehen Sie Giraffen aus nächster Nähe. Darüber hinaus lernen Sie mehr über das Tier und die Lebensweise.

3. Elefantenwaisenhaus

Etwas anderes ist die Tour zu einem Elefantenwaisenhaus. Eröffnet wurde das Haus bereits 1975. Sie sehen bei Ihrem Aufenthalt Elefanten unterschiedlichen Alters. Tierärzte und Pfleger versuchen, kranke oder verletzte Tiere wieder auf die Beine zu bekommen. Mit einer Spende helfen sie dem Waisenhaus für die Tiere.

Die Berge Kenias

Die Berge Kenias lassen das Bergsteigerherz höher schlagen. Den höchsten Berg, den Mount Kenia (5.199 m) ist allerdings nur von erfahrenen Gipfelstürmern zu schaffen. Geübten Trekkingwanderern werden allerdings Wanderungen mit Fährern angeboten. Mit Fährer ist der Nebengipfel Lenana in mehreren Tagen erreichbar.

Von Lenana aus hat man einen absolut schönen Blick über das weite Land Kenias. Aber es gibt noch andere wunderbare Trekkingtouren in Kenia. Die Loroghi-Berge im Norden oder die immer noch als Geheimtipp geltenden Cherangani Hills laden zur Erkundung ein. In der Bergregion und an der Küste wird ein hoher Sonnenschutz empfohlen, da hier die UV-Strahlung sehr hoch ist. Die Ausrüstung kann vor Ort gemietet werden oder auch von zu Hause mitgebracht werden. 

Die Seen in Kenia

Die Seen Kenias sind ein Naturschauspiel für sich. Der Viktoria See, mit 68.870 qkm, ist Kenias größter See. Das spektakulürste Natursereigniss bietet aber ein anderer See. Im Rift Valley, dem größten Afrikanischen Grabenbruch, liegt der Nakuru See. Hier versammeln sich immer wieder riesige Flamingoschwärme von bis zu 2 Millionen Tiere.  Lebensgrundlage, für diese wunderbar pink gefärbten Tiere, ist eine Algenart, die nur hier im See, durch den hohen Salzgehalt, gebildet wird. 

Safaris

Viele Veranstalter bieten auch Last Minute Safaris in das Rift Valley an und ein Besuch lohnt sich. Wunderbare Flüsse durchziehen Kenia. Einer davon ist der Uaso Nyiro, der mit seinem Wasser die Thompson-Wasserfälle speist. Wer allerdings das außergewöhnliche Erlebnis sucht, dem sei das Tana Flussdelta empfohlen. Hier wo Süßwasser auf Salzwasser trifft an der Nordküste Kenias, hat sich eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt entwickelt. Strände für sich alleine, Kanufahrten auf dem Fluss, Begegnungen mit Flusspferden und die Ruhe und Beschaulichkeit genießen einfach nur schauen.

Die auf einer Insel liegende Stadt Mombasa ist die wichtigste Hafenstadt des Landes. Pulsierendes Nachtleben, Traumstrände an Mombasas Nord- und Südküste. Hier findet der Last Minute Reisende alles was sein Herz begehrt und natürlich auch den Flughafen. Sehenswert in Mombasa ist das Nationaldenkmal Fort Jesus. Besucher können sich bei einer Führung über den Kampf um das Fort informieren und an Ton- und Lichtshows teilnehmen. Ein Spektakel der besonderen Art.

Weitere tolle Last Minute Reiseziele im Überblick

Last Minute Samos      Last Minute Zypern     Last Minute Costa de Almeria      Last Minute Punta Cana