Last Minute Reisen Menorca 2020

Menorca ist die nördlichste Insel der spanischen Balearen. Sie gilt als die kleine Schwester von Mallorca, auf der man fernab vom Massentourismus die Natur und Kultur genießen kann. Auf der Insel herrscht typisches Mittelmeerklima vor und die beste Reisezeit ist Mai, Juni und September, wenn die Temperaturen Höchstwerte zwischen 21-26 Grad erreichen. Geprägt wird Menorca von den Tramontanen, den Bergen im Norden, und den Migjorn, den Hügeln im Süden. Den Norden zeichnen schroffe Felsen mit tiefen Buchten, die weit in das Landesinnere reichen, aus. Dem gegenüber steht der Süden, der sich durch sein sanftes Relief und seinen langen Sandstrände auszeichnet. Egal auf welcher Seite der Insel man sich befindet, überall sieht man den Monte Toro, den mit 357m höchsten Berg der Insel. Von ihm aus kann man sich erst einmal einen Überblick über die Insel verschaffen und sieht schnell, dass es nie weit bis zu einem Strand ist. Hat man sich erst einmal einen Überblick über die Insel gegönnt, kann man sich auch gleich dem touristischen Last Minute Angebot
widmen, hier ist für jeden etwas dabei.

Strandurlaub & Wassersport auf Menorca

Die langen Strände laden ein gerade zu zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Besonders empfehlenswert für Touristen sind die Strände im Süden, da hier die Strände feinsandig und flach sind. Hier gilt die Bucht Cala Galdana als eine der schönsten im Mittelmeerraum, aber auch die Strände von Cala en Porter und Son Bou laden zu einem Strandurlaub ein. Dagegen bestehen die Strände im Norden aus rötlichen und grobkörnigen Sand, der eher für Wassersportler geeignet sind. Hier sind besonders Son Saura, Cala Tirant und der beliebteste Sandstrand von Arenal d´en Castell zu erwähnen. Auf Menorca kann man jedoch nicht nur Baden,
sondern auch einen sportlichen und aktiven Lastminute Ferien verbringen.

Das Wassersportzentrum an der Son Xoriguer bietet Windsurfen, Segel, Motorboot fahren, Wasserski und Tauchkurse für jedermann an, vom Anfänger bis zum Profi. Aber nicht nur der Wassersport ist auf der Insel sehr beliebt, auch Reiter, Radfahrer und Wanderer kommen auf der Insel auf ihre kosten. Aber auch Mehrzweckhallen, Schwimmhallen und Tennisplätze gibt es in fast allen Gemeinden und Feriensiedlungen, so dass es ein breit gefächertes Angebot an sportlichen Aktivitäten überall vorhanden ist. Bei dem Sportangebot tut sich besonders S´Alger hervor, hier kann man auf Menorca die meisten Sportarten betreiben.

Sehenswertes & Ausflüge Menorca

Die Ferien auf Menorca muss man aber nicht nur am Strand verbringen, auch ein Besuch in der Hauptstadt, Maó, lohnt sich. Hier kann man nicht nur in den vielen kleinen Geschäften und auf den verschiedenen Märkten shoppen gehen, sondern sich auch den schönen Hafen und die vielen alten Gebäude aus der Kolonialzeit, wie das Rathaus und das Teatro Principal, ansehen. Auch die zweitgrößte Stadt von Menorca, Ciutadella, ist eine Reise wert. Sie war bis in das 18. Jahrhundert die Hauptstadt und besitzt viel Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale aus dem 14, Jahrhundert. Genauso wie Maó kann man auch in Ciutadella in den vielen kleinen Bars und Restaurants, nach einer anstrengenden Besichtigungstour oder einen Badetag am Meer, den Abend genießen.