Last Minute Urlaub für Andalusien

Spaniens sonniger Süden

Ganz im Süden Spaniens liegt das zauberhafte Andalusien, welches nicht nur Sonne satt verspricht, sondern auch eine unglaubliche kulturelle Vielfalt.
In Andalusien kommt jeder auf seine Kosten: Badeurlauber können die tollen Strände an den unterschiedlichen Küstenabschnitten genießen, Wassersportler finden vor allem an der Atlantikküste beste Bedingungen, die westliche Mittelmeerküste bietet ein breites Unterhaltungsprogramm und Kulturliebhaber haben im Hinterland schier endlose Möglichkeiten, die spannende Geschichte dieser facettenreichen Region kennenzulernen.
Das Schöne an Andalusien ist, dass Sie so viele Interessen miteinander kombinieren können. Dabei erreichen Sie die internationalen Flughäfen Málaga, Jerez de la Frontera oder Almería in nur knapp 3,5 Stunden von Deutschland aus.

Entdecken Sie unsere zahlreichen Angebote für Andalusien und genießen Sie das herrliche Wetter, begeben Sie sich auf die Spuren der Mauren und erleben Sie südspanisches Lebensgefühl.

Die vielseitigen Küsten Andalusiens

Andalusien verfügt über insgesamt vier Küstenabschnitte am Mittelmeer sowie am Atlantischen Ozean.

 

  • Costa de la luz
    Der westlichste Küstenabschnitt „Küste des Lichts“ liegt am Atlantik und kann mit weiten, langen Sandstränden aufwarten. Durch den stetigen Wind ist Wassersport hier besonders beliebt.
    Tolle Unterkünfte finden Sie in den Ferienorten Novo Sancti Petri, Isla Canela oder Conil de la Frontera.

 

  • Costa del Sol
    Mit über 300 Sonnentagen im Jahr sowie ihren unzähligen Sand- und Kiesstränden macht die „Sonnenküste“ am Mittelmeer ihrem Namen alle Ehre. Der Küstenabschnitt in der Provinz Málaga gehört zu den beliebtesten Regionen ganz Spaniens.
    Hier haben Sie die Qual der Wahl zwischen abwechslungsreichen Ferienorten wie Torremolinos, Marbella, Estepona oder Nerja.

 

  • Costa Tropical
    Die „tropische Küste“ in der Provinz Granada besticht vor allem durch wundervolle kleine Buchten. Hier sind Sie genau richtig, wenn Sie etwas Ursprünglichkeit und Ruhe suchen. Der bekannteste Ferienort ist Almuñécar.

 

  • Costa de Almería
    Ganz im Osten Andalusiens liegt die Küste Almerías, an der sich lange, weite Sandstrände mit romantischen Buchten abwechseln. Almería selbst, Vera Playa oder Roquetes de Mar zählen zu den Urlaubsorten, die Sie für Ihre Reise wählen können.

 

Die besten Ausflüge

 

Andalusiens Städte haben eine lange Geschichte. Wir empfehlen jedoch nicht nur die Besichtigung der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, sondern auch Spaziergänge durch die Altstädte und Besuche von Cafés und Bars, um das authentische Flair hautnah zu erleben.

  • Sevilla
    Andalusiens Hauptstadt gehört zum Pflichtprogramm, wenn Sie in den Süden Spaniens reisen. Besichtigen Sie die spektakuläre Kathedrale, schlendern Sie über die mit Kacheln verzierte Plaza de España oder besuchen Sie den kunstvollen Alcázar-Palast.

 

  • Córdoba
    Das malerische Córdoba besticht durch die imposante Moschee-Kathedrale Mezquita, den maurischen Palast Alcázar de los Reyes Cristianos mit zauberhaftem Garten oder dem charmanten jüdischen Viertel mit farbenprächtigen Blumen.

 

  • Granada
    Eine der beeindruckendsten maurischen Festungsanlagen finden Sie in Granada: die Alhambra. Das weitläufige Areal umfasst einige Prachtbauten und wundervolle Gartenanlagen wie die berühmten Gärten des Generalife.

 

  • Ronda
    Die Lage Rondas auf einem Berggipfel ist bereits ein Highlight. Im Ort selbst können Sie die Stierkampfarena oder die Brücke Puente Nuevo hoch über der Schlucht besichtigen.

 

  • Gibraltar
    Das britische Überseegebiet ist berühmt für seinen Affenfelsen, wo Sie den Primaten einfach auf der Straße begegnen.

 

Besondere Erlebnisse

 

Lassen Sie sich während Ihres Urlaubs in Andalusien von den Traditionen und der Kultur verführen.

  • Flamenco
    Die Wurzeln des weltweit berühmten Tanzes, den viele mit wunderschönen Kleidern, Kastagnetten und Fächern in Verbindung bringen, liegen in Andalusien. Der Besuch einer Flamenco-Show darf daher bei keinem Urlaub fehlen.

 

  • Tapas
    Auch die kleinen Köstlichkeiten haben ihren Ursprung im sonnigen Andalusien. Besuchen Sie eine der hervorragenden Tapas-Bars und probieren Sie sich durch die unzähligen Angebote, darunter auch besondere andalusische Spezialitäten.

 

  • Sherry
    Die Region Jerez de la Frontera ist berühmt für seine Sherry-Herstellung. Sie können die aromatischen Likörweine in den Bodegas nicht nur kosten, sondern auch die Weingüter und die Herstellungsstätten besichtigen.

 

  • Weiße Dörfer
    Im Hinterland Andalusiens können Sie auf der „Route der weißen Dörfer“ ganz besondere, malerische Bergdörfer entdecken. Die weiß getünchten Häuser mit ihren bunten Blumentöpfen sind ein magisches Highlight der südspanischen Kultur.

 

 Besondere Hotelempfehlungen

 

Kaum eine Küstenregion Spanien ist touristisch so gut erschlossen wie die Andalusiens, allen voran die Costa del Sol. Im Laufe der letzten Jahre wurden viele Hotelbauten dort modernisiert, während zeitgleich auch die anderen Küstenabschnitte immer mehr an Bedeutung gewonnen und heute ebenfalls eine hervorragende touristische Infrastruktur bieten. Einige der schönsten Hotels finden Sie hier:

 

Costa de la Luz

• Iberostar Selection Andalucia Playa
• Hipotels Barrosa Park
• Valentin Sancti Petri

Costa del Sol

• RIU Monica Adults Only
• H10 Estepona Palace
• BQ Andalucia Beach

Costa Tropical

• Almuñécar Playa Spa Hotel
• Playa Granada Club Resort

Costa de Almería

• Vera Playa Club
• Playacapricho

 

Portugal mit Andalusien verbinden

Doch auch die Gebiete an der Grenze zu Portugal im Westen erfreuen sich größter Beliebtheit. Sehenswert sind aber auch die nördlichen und östlichen Ferienregionen, denn im Norden grenzt Andalusien an die Extremadura und an Kastalien-La Mancha.
Ebenfalls sehenswert ist die Murcia, die östliche Begrenzung Andalusiens. In allen genannten Gebieten finden sich landschaftlich wunderschöne und kulturell sehr bedeutende Ausflugsziele, so dass es sicher schwer sein wird eine Auswahl zu treffen. Da lohnt es sich wiederzukommen und einen weiteren Teil Andalusiens zu erkunden.