Das Paradies in der Karibik
Isla Margarita, Venezuela und Brasilien

 

Der viert größte Kontinent der Erde und einer der faszinierenden, ist Südamerika. Umgeben vom Atlantischen und Pazifischen Ozean ist Südamerika ein äußerst reizvolles Last Minute Urlaubsziel. Ein gern angereistes Reiseziel ist Brasilien, nicht nur die Sehenswürdigkeiten und die Kultur Brasiliens lockt zahlreiche Urlauber in dieses schöne Land, es ist vor allem für garantierten Badespaß ein sonniges Plätzchen Erde.  Brasilien fasziniert außerdem durch seine beeindruckende Natur und Landschaft, der längste Fluss weltweit und gleichzeitig auch einer der bekanntesten, ist der Amazonas. Er zählt mit zu den bekanntesten Ausflugszielen Brasiliens und wird jährlich von tausenden Urlaubern besucht.

 

Sehenswürdigkeiten & Wissenwertes

Ein geradezu imposantes Naturereignis kann man bei den Iguazu-Wasserfällen bestaunen. Diese riesigen Wasserfälle, bestehend aus 270 einzelnen Wasserfällen, sind weitaus größer als die Niagarafälle, sie haben eine derartige atemberaubende Wasserkraft, das ein Ausflug zu ihnen ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Rio de Janeiro, bekannt für seinen Weltklasse Karneval, besitzt die schönsten Strände der Welt. An den Stränden von Rio de Janeiro, kann man es sich in seinem Urlaub richtig gut gehen lassen, entspannen und die Gelassenheit der Brasilianer zu eigen machen. 

Brasilien ist nicht nur bekannt für seine schönen Strände, sondern bietet auch jede Menge sehenswertes, das man nicht verpassen sollte. In Säo Paulo und Fortaleza-Ceara wird man beschenkt von der Schönheit der herrlichen Buchten, die regelrecht zu einem Sonnenbad oder zum ausgiebigen Badespaß einladen. Türkisblaues Meer und Erholung pur findet man in Fernando de Noronha, hier kann man die Seele baumeln lassen und sich vom brasilianischem Flair verzaubern lassen. Wolkenloser Himmel, Sonne satt und den Blick auf die Weiten des unendlich scheinenden Meeres richten, ein wahrer Genuss unter Palmen.

 

Die Insel Isla Margarita

Die im Norden von Südamerika liegende Insel „Isla Margarita“ ist das Juwel Venezuelas. Wer hier seinen Last Minute Urlaub verbringen möchte, dem ist Entspannung und Genuss garantiert. In den exklusiven Restaurants steht die Zufriedenheit der Gäste an erster Stelle. Badefans finden hier ein Paradies unter Palmen und können sich in der Sonne suhlen, doch Margarita hat natürlich noch mehr zu bieten. Die Idylle, die die Insel umgibt lädt zu einer ausgedehnten Erkundungstour ein.

Im Norden Margaritas trifft man auf ein kleines entzückendes Fischerdorf „Manzanillo“, außer das man hier an der Küste den Fischern bei ihrer Arbeit zusehen kann, ist das Dorf mit seinen kleinen verträumten Buchten schon alleine eine Lastminute Besichtigung wert. Kirchen und Festungen im kolonialen Baustil gehalten sind auf Margarita sehr sehenswerte Ausflugsziele. Auf der, aus dem 17. Jahrhundert stammende Festung `Santa Rosa`, hat man einen einmaligen Blick über die ganze Insel, mit ein Grund, weshalb die antike Festung zu den beliebtesten Sehenswürdigkeit der Insel zählt. Romantiker können einen einzigartigen Sonnenuntergang in Juangriego erleben, hier ist der schönste Platz um die in das Meer versinkende Sonne zu genießen.

Auch Wassersportfans kommen auf dieser vielseitigen Insel auf ihre Kosten, die Insel ist ein Schlaraffenland für Taucher und Surfer, die einmalige Unterwasserwelt ist für jeden Taucher ein einmaliges Abenteuer. Isla Margarita ist ein Paradies an Natur, Tierwelt und Landschaft. Eine Last Minute Reise in die Sonne der Karibik ist und bleibt einfach lohnenswert. An den schönsten Stränden der Welt mal so richtig abschalten und sich verwöhnen lassen, ist auf dieser paradiesischen Insel ein verwirklichter Traum, nicht umsonst wird Isla Margarite auch `die Perle der Karibik` genannt.

 

Die Isla Margarita ist ein Urlaubsparadies für Taucher und Surfer

 

Wenn Du gerne surfst, tauchst oder ein sonniges Klima und herrliche Strände suchst, dann dürfte die Isla Margarita für Dich ein Traumziel für die nächste Urlaubsreise sein. Für Windsurfer und Kiter gibt es kaum einen idealeren Ort als El Yaque, im südlichen Teil der Insel gelegen. Er zählt zu den zehn besten Surfspots auf der Welt.

Die Einheimischen bezeichnen die Insel liebevoll als „Perle der Karibik“. Du kannst hier nicht nur jegliche Art von Wassersport betreiben, sondern auch durch pittoreske Fischerdörfer schlendern, alte Kirchen und Festungen besichtigen oder sich mit Menschen unterhalten, die sich durch eine freundlichen und lebensfrohe Wesensart auszeichnen. Die Isla Margarita gehört zu Venezuela. Die wichtigste und größte Stadt der Insel ist Porlamar.

 

Zu den Sehenswürdigkeiten auf der Isla Margarita zählen alte Festungen und Burgen

Auch vom Klima auf der Isla Margarita wirst Du begeistert sein. Es ist ganzjährig sehr mild. Die Nachtemperatur sinken nicht unter 23 Grad, die Tagestemperaturen bewegen sich zwischen 30 und 32 Grad. Die Wassertemperatur pendelt zwischen 27 und 29 Grad. Die Isla Margarita liegt rund 40 Kilometer im Nordosten vor Venezuela.

Da sich die Insel in früheren Zeiten oftmals gegen Piratenüberfälle wehren musste, kannst Du heute dort einige gut erhaltene Festungen und Burgen besichtigen, die zu den Touristenattraktionen der Insel zählen. Dazu gehören das Castillo de San Carlos de Borromeo und das Fortín de Santiago del la Caranta in Pampatar sowie das Castillo de Santa Rosa in La Asunción.

 

Naturschutzgebiete und Nationalparks

Wenn Du gerne wanderst oder auf Berge kraxelst findest Du auf der Isla Margarita auch lohnende Ausflugziele wie zum Beispiel den Cerro El Copey. Dabei handelt es sich um einen rund 7.200 Hektar großen Nationalpark, den die Pflanze „El Copey“ oftmals in ein weißgelb blühendes Blütenparadies verwandelt. Der höchste Berg des Eilands ist der Cerro Grande mit einer Höhe von 960 Meter. Vom Gipfel aus hast Du einen herrlichen Panoramablick büer die ganze Insel und die Nachtbarinseln Cubagua und Coche. Bei klarer Sicht kannst Du sogar das Festland von Venezuela sehen.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Insel zählen einige schöne Kirchen, die aus dem 18. Jahrhundert stammen wie Iglesia Santa Ana del Norte in Santa Ana, Iglesia de Los Robles bei Porlamar und Santuario de Nuestra Señora del Valle in El Valle. Zu den Touristenmagneten der Isla Margarita gehören zudem zwei Naturschutzgebiete: die Laguna de la Restinga und die Laguna de Las Maritas.