Top Angebote

Oman, Oman, Al Maha International (4 Sterne) in MuscatAl Maha International

  • Doppelzimmer

Oman, Oman, Haffa House Hotel Muscat (4 Sterne) in JibrooHaffa House Hotel Muscat

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Oman, Oman, Golden Tulip Seeb Hotel (4 Sterne) in MuscatGolden Tulip Seeb Hotel

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Oman, Oman, Golden Oasis (4 Sterne) in MuscatGolden Oasis

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Oman, Oman, Hilton Salalah Resort (4+ Sterne) in SalalahHilton Salalah Resort

  • Doppelzimmer

Oman, Oman, Juweira Boutique Hotel (4 Sterne) in SalalahJuweira Boutique Hotel

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Paradiesisches im Oman entdecken

Auf der Arabischen Halbinsel liegt im Osten das Sultanat Oman, umgeben vom Jemen, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Allgemeines
Insgesamt leben etwas mehr als 2,5 Millionen Menschen im Oman. Das Land dehnt sich auf 309.500 Quadratkilometer aus. So kommen ungefähr acht Einwohner auf einen Quadratkilometer. Nahezu alle Bürger sind in Städten angesiedelt. Lediglich fünf Prozent der Bevölkerung sind Nomaden. Von 1994 bis 2004 wuchs die Bevölkerung um 17,5 Prozent. Die absolute Monarchie des Landes wird aktuell vom Sultan Qabus ibn Said (geboren am 18.11.1940; seit 1970 Staatsoberhaupt) geführt. Nur ein Jahr nach Amtsantritt Qabus` erreichte der Oman seine Unabhängigkeit.

Im Oman ist die offizielle Amtssprache Arabisch. Allerdings sind auch andere Sprachen in der Bevölkerung verbreitet. Der Islam ist die offizielle Religion des Landes. Nur ein geringer Teil ist dem Christentum angehörig. Die Währung des Landes nennt sich Rial Omani (=1.000 Baisa).

Land & Leute des Oman
Der Oman zählt zu den am dünnsten besiedelten Ländern weltweit. 1980 betrug die Einwohnerzahl noch etwas mehr als eine Million, 2010 hingegen betrug diese Zahl etwas weniger als 2,7 Millionen. Dieses Wachstum ist dadurch zu erklären, dass viele ausländische Arbeitnehmer zuzogen. Die Lebenserwartung liegt durchschnittlich bei 75 Jahren. In den letzten Jahren war der Oman sehr bemüht die soziale Lage sowie das Bildungswesen zu verbessern. So schaffte es die Regierung das Bildungssystem zu verbessern und die damit verbundene Analphabetisierung zu senken. Obwohl keine Schulpflicht eingeführt wurde, werden ungefähr 90% der omanischen Kinder zur Schule gesandt. Die Hauptstadt Maskat stellt die einzige Universität des Landes. Neben dem Bildungssystem gibt es
mittlerweile zahlreiche soziale Einrichtungen im Land sowie Rentenzahlungen und eine kostenfreie medizinische Behandlung.

Highlights im Oman
Wie viele andere arabische Länder hat auch der Oman viele Highlights, Spezialitäten sowie Sehenswürdigkeiten zu bieten. Insgesamt sechs Flugstunden werden von Frankfurt am Main bis zum zentralen Flughafen in der omanischen Stadt Sib, nahe Muskat, benötigt. Mittlerweile ist das Land mit guten Hotels ausgestattet, welche sich in vielen Landesteilen finden lassen. Ebenso gibt es zahlreiche Möglichkeiten zu Essen. Viele Inder oder Pakistaner betreiben kleine Restaurants oder Imbisse, welche gutes und zudem günstiges Essen anbieten. Typisch omanisch isst man im Sitzen auf dem Fußboden.

Zu einem der Top-Highlights zählt die Hauptstadt Muskat. Sie ist eine märchenhafte Stadt, welche architektonisch die Vergangenheit und die Gegenwart kombiniert. Viele elegante Gebäude und großartige Grünanlagen prägen das Stadtbild. Im Laufe der Zeit wandelte sich Maskat in das heutige. Der sehenswerte und fein herausgeputzte Verwaltungs- und Regierungsbezirk ist eine enorm attraktive Region der Hauptstadt. Ebenso toll anzuschauen ist jedoch auch die Altstadt. Viele prachtvolle Wohnhäuser, sogenannte Baits, Moscheen, Marktplätze und Burgen bilden das Bild der historischen Altstadt, die von einer Mauer umgeben ist. Die Lage der Hauptstadt, zwischen malerischen Felsen und Bergen macht Maskat zu etwas Besonderem.

Für Freunde der Geschichte ist die Ortschaft Nizwa sicherlich empfehlenswert. Sie präsentiert den Touristen und Besuchern einen gigantisch hervorragenden Wehrturm als Teil der hiesigen Festung. Zu diesem Bild reihen sich Palmen sowie prachtvoll angelegte Gärten.

Nizwa war bis in das 17. Jahrhundert hinein die Hauptstadt des Landes. Die Festung sowie der Tiermarkt gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt und sind absolut empfehlenswert.

Eine weitere wunderschöne Landschaft und etwas Paradiesisches bietet den Touristen die Halbinsel Musandam. Vor allem die Meereswelt kombiniert mit herausragenden Felswänden ist besonders Sehenswert. Das klare blaue Wasser bietet den Besuchern einzigartige Blicke auf die Korallenriffe. Bunte Fischschwärme, Delphine und sogar Wale können betrachtet werden. Insgesamt bietet der Oman weiße, einsame und traumhafte Sandstrände sowie steile Meeresküsten. Jeder begeisterte Taucher oder Schimmer kommt in seinem Urlaub im Oman auf seine Kosten.
weiterlesen:

Salalah Beach