Pauschalreisen Dominikanischen Republik

Reisen nach Punta Cana, Bayahibe, Samana, Sosua bis Cabarette

 

Nicht ohne Grund ist die Dominikanische Republik über Landesgrenzen hinaus für kristallklares Wasser und beeindruckende Strände bekannt. Die in der Karibik gelegene Nation hat sich in den vergangenen Jahren völlig zu Recht zu einem äußerst beliebten Urlaubsziel etabliert.

Ob Familienurlaub, Auszeit und Erholung vom täglichen Stress oder Abenteuer-Trip – Die Dom. Republik hält für jeden Besucher ein breites Angebot bereit. Hinzu kommt das vor allem an der Nordküste tropische Klima, welches über das gesamte Jahr hinweg Sonne und Temperaturen im Bereich der 30-Grad-Marke bietet.

 

Insel Saona

Kristallklare Strände – Entspannen unter Palmen

 

Das Land wartet sowohl im Norden und Süden als auch im Osten mit Sandstränden auf. Diese sind von Palmen gesäumt und scheinen optisch Prospekten der Reiseveranstalter entsprungen zu sein. Auf weißen Sand treffen das Grün der noch unberührten Natur und das klare, blaue Wasser von Atlantik im Norden und Karibischem Meer im Süden.

Mit Familie, Partner oder Freunden – Die sich über Kilometer erstreckenden Strände sind für Dich ein einmaliges Erlebnis. Als meistbesuchtes Reiseziel entwickelte sich in den letzten drei Jahrzehnten die an der Ostküste gelegene Punta Cana. In besagter Region sind enorm viele Hotels und Unterkünfte angesiedelt.

Besonders beliebt ist hier auch der Playa Bavaro, ein etwa 50 Kilometer langer Strand, der Dich nicht nur zum Baden, sondern auch zum Tauchen einlädt. Vor der traumhaften Küste erstrecken sich atemberaubende Korallenriffe. Geschulte, professionelle Guides führen Dich in die Kunst des Tauchens ein und zeigen Dir die Schönheit am Meeresboden.

 

Santo Domingo – Geschichte und Kultur vereint

Doch neben Stränden, Palmen und Meer hat der Inselstaat noch so einiges mehr zu bieten. Als Repräsentant von Geschichte und Kultur dient die Hauptstadt Santo Domingo de Guzmán an der Südküste. Die rund 3 Millionen Einwohner zeigen den Alltag der Dominikanischen Republik.

Unbedingt zu besuchen und eine der Top-Sehenswürdigkeiten ist die Basilica Cathedral of Santa María la Menor, die älteste Bischofskirche Amerikas. Ebenso in der Hauptstadt findest Du das Fortaleza Ozama, eine von den Spaniern erbaute Burg. Ursprünglich wurde sie erbaut, um die Stadt vor Eindringlingen zu schützen, doch bis weit in das 20. Jahrhundert hinein nutzte man sie vielmehr als Gefängnis. Nicht zuletzt ist auch der architektonisch beeindruckend erbaute Nationalpalast vor Ort – Von dort aus regieren Präsident und Vize-Präsident des Landes.

 

Santo Domingo, die Hauptstadt der Dominikanischen Republik

 

Erforschen, erkunden, erleben!

Um die Dominikanische Republik abseits der bekannten Strände zu erkunden, kannst Du an Sightseeing-, Natur- und Wildtiertouren teilnehmen. Die reiche Flora und Fauna des Landes wird mit aller Kraft beschützt und so erhalten, wie sie seit vielen Jahrhunderten besteht.
Über 30 Prozent der Staatsfläche fallen demnach unter die Obhut von Naturschutzgebieten. Ein Beispiel für die abwechslungsreiche Landschaft sind die Damajaqua Cascades. Dabei handelt es sich um 27 Wasserfälle, welche unter der Führung von Guides erkundet werden können.

Allgemeine Informationen

 

Fläche: 48.422 km²
Bevölkerungszahl: ca. 10,6 Mio. Einwohner (Stand 2020)
Zeitzone: MEZ -5 Währung: Dominikanischer Peso
Sprache: Spanisch, in den Touristenzentren auch englisch
Zielflughäfen: Santo Domingo /SDQ), Puerto Plata (POP), Punta Cana (PUJ

Die Dominikanische Republik ist eine Insel zwischen dem Atlantik und der Karibik. Es handelt es sich um einen Inselstaat auf Hispaniola der großen Antillen. Die Dominikanische Republik liegt im Osten und der Mitte der Insel. Den Westen nimmt der Staat Haiti ein.

Die Bevölkerung, welche in der Dominikanischen Republik lebt, stammt von Einwanderern aus Europa ab. Dabei handelt es sich zum größten Teil um Spanier. Weiterhin gibt es auch zahlreiche Abkömmlinge der afrikanischen Sklaven. Dieser Teil ist in der Dominikanischen Republik jedoch kleiner als der in Haiti lebenden Nachkommen der Sklaven. Mit der Zeit wurden immer mehr Sklaven freigelassen, dies begann bereits in den 1790ern Jahren.

 

Strand von Punta Cana

Die schönsten Badeorte in der Dominikanischen Republik

 

  • Puerto Plata (früheres Fischerstädtchen, heute großer Tourismusort mit langen Sandstränden)
  • Playa Dorada (weit gestreckter, feiner Sandstrand mit zahlreichen Hotels)
  • Sosua (lebhaftes Touristenzentrum mit langem Sandstrand und amüsantem Nachtleben)
  • Cabarete (Hochburg der Surfer an einem langen mit Palmen gesäumten Sandstrand, junges Publikum)
  • Samana (Halbinsel mit Steilküste und kleinen Buchten, es gibt aber auch lange Palmenstrände)
  • Punta Cana (weißer Sandstrand mit Palmenwäldern, es gibt keine Ortschaft sondern nur All Inclusive Hotels)
  • Boca Chica (Strand mit Riff und viel einheimische Bevölkerung)
  • Juan Dolio (internationales Ferienzentrum mit vielen großen Hotelanlagen und einem schmalen Strand)
  • La Romana (Golf, Tennis, Polo, ein Wechsel zwischen Sandstrand und Felsbuchten mit vielen Luxushotels)

 

Dominikanische Republik – ein beliebtes Urlaubsziel

Die umgangssprachlich Dom.Rep. genannte wunderschöne Insel in der Karibik liegt nur 10 Stunden von Deutschland entfernt – vorausgesetzt man fliegt mit einem Flugzeug. Dieses Urlaubsziel besticht mit seinen traumhaft schönen Stränden, dem klaren Wasser sowie den bunten Korallenriffen.
Seit mehreren Jahrzehnten ist die Insel Hispaniola eines der beliebtesten Ziele von Urlaubern weltweit. Auf unserer Website zeigen wir dir die schönsten Strände auf fast 1.300 Kilometern Küstenlänge. Außerdem haben wir die atemberaubendsten Landschaften auch im Innern der Insel zusammengestellt und geben einen Ausblick auf einen unvergesslichen Urlaub.

 

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten

Die Insel bietet neben Traumstränden jedoch auch ausreichend andere Möglichkeiten, einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten bieten sich dafür an. Wir haben recherchiert und so findest du bei uns neben den interessantesten Sehenswürdigkeiten auch aufregende Aktivitäten.

  • Santo Domingo (koloniale Altstadt mit Kathedrale und Parque Colon (= Kolumbusstandbild)
  • Alazar de Colon (= Gouverneurspalast)
  • Faro de Colon (= Leuchturm des Kolumbus)
  • Puerto Plata ( Kolonialbauten, Malecon (= Flaniermeile) Bernsteinmuseum, Rumfabrik, Fort San Felipe im Hafen).
  • Samana (zwischen Januar und März treffen sich rund um die Halbinsel Buckelwale zur Paarung)
  • Higüeg (bekannte Basilika, Wallfahrtsort)

Das Angebot ist groß und erstreckt sich vom sportlichen Canyoning und Tauchgängen an der Küste bis hin zu Tagesausflügen und Touren durch verschiedene Städte. Wir konnten auch Rundflüge finden, bei denen du die Insel von oben betrachten kannst. Tauche in unseren umfangreichen Reiseführer ein und lies nach, welche Strände am schönsten und oder besonders gut geeignet für Kinder sind. Weiterhin sagen wir dir, welche Orte du unbedingt gesehen haben musst.

 

Einmalige Strände

Die Dom.Rep. ist vor allem bekannt durch ihre wunderschönen Strände. Der pudrig feine Sand und die Schattenspenden Palmen sind einfach atemberaubend. Die Traumstrände säumen die Küste der Insel. Diesen feinen Sand findet man in Deutschland nirgends.

Zu recht bezeichnet man dieses Feeling als karibisch. Das alles macht die Schönheit der Strände aus und lädt zum Sonnen und Baden ein.
Trotzdem ist nicht jeder Strand gleich und für jeden geeignet. Wir haben eine Liste zusammengestellt, mit der du herausfindest, welcher Strand für einen Familienurlaub geeignet ist.

 

Strand der Ostküste – Bavaro Strand

 

Die Nordküste

An der Nordküste liegt ein traumhafter Strand am anderen. Hier gibt es zahlreiche Halbinsel und auch die wunderschöne Insel Mayo Levantado liegt hier. Diese wird regelmäßig von Booten angefahren. Nordwestlich befinden sich die Strände Playa Dorada und Luperón. Für Paare und auch Familien sind die langen weißen Stränden perfekte Ziele.
Jedoch sollte darauf geachtet werden, wie die Wellenhöhe der einzelnen Strände sind. Im Norden ist mit einem starken Wind zu rechen, der Wellen mit sich bringt.

 

Die Südküste

Die Südküste der Dom.Rep. ist bei Urlaubern nicht so sehr beliebt. Es gibt trotzdem ein paar schöne Strände. Wir konnten herausfinden, dass La Romaná und die Isla Saona sehr schön sind. An der Südwestküste gibt es wenige Hotels, jedoch ist der Strände Las Aguilas im Nationalpark Jaragua sehenswert.

 

Familienfreundliche Strände

Falls du einen bestimmten Strand bevorzugst, dann buche auch das Hotel in der Nähe. Viele Orte sind durch ihren Wellengang eher für Surfer geeignet und an anderen werden Haie vermutet. Damit du vorher weißt, ob der Strand familienfreundlich ist, haben wir nachfolgend ein paar aufgelistet und recherchiert.

 

Der Bavaro Strand von Punta Cana

Dieser Strand ist einer der bekanntesten und liegt an der Ostküste der Insel. Das Meer ist türkis und der feine Sandstrand leuchtend weiß. Dieser Strand befindet sich bei Punta Cana, einem weiteren Traumziel. Die Sonne scheint hier quasi den ganzen Tag und der Strand fällt sehr flach ab. Für Kinder, die nicht oder noch nicht sicher schwimmen, ist dies perfekt. Und durch ein vorgelagertes Riff werden die Wellen früh gebrochen. So sind die Schwimmer im vorderen Bereich sehr geschützt. Die Schwimmerzone sollte jedoch eingehalten werden, da dahinter der Schnorchelbereich ist.

Sie wird auch Costa de Coco genannt und  gehört zu den schönsten Regionen der Dominikanischen Republik. Hier findet du kristallklares Wasser, Koksbäume und weißen feinen Sand. Direkt vor der Küste befindet sich ein Korallenriff. Auch die Hotels sind nach den Bedürfnissen der Europäer und Familien ausgerichtet. Die Strände sind durch ihr ruhiges Wasser auch für Kinder geeignet.

Der Badeort Bayahibe

Der Badeort Bayahibe bietet einiges für Familien mit etwas älteren Kindern. Er liegt an der Südküste und entwickelte sich aus einem Fischerdorf zu einem beliebten Ausflugsziel.
Von dort kann man mit Booten oder Katamaranen zu den umliegenden Inseln und weiteren Stränden fahren. Auch hier ist das Wasser ruhig und fällt langsam ab.

Die Halbinsel Samaná – Ein Traum für einen Urlaub als Paar

Es ist die beliebteste Halbinsel der Insel und bietet neben Traumstränden auch zahlreiche Attraktionen. Auch Kreuzfahrten halten an diesem Ziel und der wunderschönen Küste. Die Strände sind perfekt für Kinder geeignet und das Wasser ist ruhig. Ein atemberaubendes Naturschauspiel sind die Buckelwale. Diese sind von Januar bis März bei Paarung und Geburt zu sehen.

Den Urlaub unter Palmen erleben und genießen

Pauschalreisen Cádiz      Pauschalreisen Afrika     Pauschalreisen Bodrum     Pauschalreisen Malta     Pauschalreisen Ibiza