Pauschalreisen Costa Calida

In der Region Murcia in Südspanien befindet sich der ca. 250km lange Küstenabschnitt Costa Calida. Murcia gehört zu den trockensten Gebieten Europas. Durch ca. 300 Sonnentage im Jahr ist diese autonome Gemeinschaft zu einem beliebten Urlaubsziel geworden. Die Costa Calida hat sowohl touristische Ballungsorte, in denen Familien mit Kindern abwechslungsreiche Ferien verbringen können, als auch unbebaute Strände, wo Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Cabo Cope ist einer dieser naturbelassenen Küstenabschnitte. Er zieht sich bis Mazzaron und besitzt viele kleine Buchten, in denen selbst in den Sommermonaten nur wenige Touristen zu finden sind. Nur wenige Kilometer weiter südlich befindet sich die spanische Stadt Aguilas, die direkt am Meer liegt und fast schon Grenze zu Andalusien ist. Die alte maurische Burg oder der erst kürzlich neu gestaltete Fischer- und Yachthafen ist ein Besuch wert. Die Plaza de España im Zentrum von Aguilas zeichnet sich durch alte, hohe Gummibäume aus, sowie zahlreiche Cafés, die zu einer gemütlichen Pause einladen. Wer gerne etwas Kultur erleben möchte, ist mit der Hafenstadt Cartagena gut beraten. Cartagena hat einen der bedeutendsten Handelshafen Spaniens und die grösste Marinebasis am Mittelmeer. Die Burg aus dem 11. Jahrhundert ist ebenso lohnenswert wie z.B. auch ein Besuch im Museum Nacional de Arqueología Subacuática, in dem antike, im Meer gefundene Gegenstände ausgestellt sind. Die Costa Calida bietet also nicht nur sonniges, warmes Klima, sondern auch eine Vielzahl an Kultur, Natur und Touristenattraktionen. Wer die Möglichkeit hat, mit einem Fahrzeug die Gegend zu erkunden, der wird von der Bergwelt genau so fasziniert sein, wie von den unterschiedlichen Stränden und Buchten. Adler, Häherkuckuck, Schlangen, Echsen, Schildkröten und viele andere Tierarten sind hier zuhause. Grosse Mandelfelder begeistern vor allem das Auge, in der Blütenzeit Januar und Februar. Costa Calida ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Viel Spaß an der Costa Calida