Mädchen_am_Strand

Reisetrend All inklusive Urlaub

Kochen fällt aus, Einkaufen auch und der Abwasch sowieso: Wer sich in seinem Urlaub um Essen und Trinken nicht kümmern muss, hat viel mehr Zeit für den entspannten Urlaubsspaß.

Rundum verwöhnen lassen

Es gibt neue Umfragen unter deutschen Urlaubern. Demnach gehört das Herz der meisten Erholungsuchenden dem All-inclusive-Urlaub. Die meisten Befragten schätzen sehr, dass darin die Preise sowohl für Speisen als auch für Getränke enthalten sind. Urlauber müssen nicht mehr viel organisieren und können sich ganz einfach nur verwöhnen lassen.
All-inclusive-Ferien liegen im Trend, schließlich suchen Urlauber ihre komfortabelste Auszeit während der schönsten Wochen des Jahres. Schon in den individuellen Urlaubsvorbereitungen kommt entspannte Vorfreude auf, wenn sich renommierte Reiseveranstalter um Flüge, Hotels, Verpflegung und Entertainmentangebote kümmern. All-inclusive-Urlaub als rundum bequeme und sichere Urlaubsvariante sorgt dafür, dass die Erholung schon auf dem Weg in den Urlaub beginnt. Aber die Ziele sind durchaus unterschiedlich.

Kreuzfahrten, Natur und Städte

Kreuzfahrten sind die Protagonisten unter den All-inclusive-Angeboten. Jährlich mehr als zwei Millionen Kreuzfahrten deutscher Urlauber stehen für ihre ständig anwachsende Beliebtheit, das Segment Flusskreuzfahrten erfreut sich dabei unter jungen Leuten besonderer Beliebtheit. Denn sie kombinieren ihre Flusskreuzfahrt oft mit einem Aktivurlaub. So ist auch der gute alte Wanderurlaub wieder im Kommen, denn die Bewegung in der Natur und an der frischen Luft bietet den idealen Ausgleich zum Alltagsstress.
Unter den All-inclusive-Offerten nehmen auch Städtereisen eine bevorzugte Stellung ein. Anreise, Unterkunft und Verpflegung sind gebucht – so können sich Urlauber wissbegierig um Kultur und Geschichte ihres Reiseziels kümmern, Entspannung und Entertainment stehen selbstverständlich auch auf dem Programm.
Nach wie vor steht der Strandurlaub ganz oben auf der Beliebtheitsscala. Im All-inclusive-Urlaub wollen dabei alle die Seele baumeln lassen, Sonne, Wasser und Wind genießen und frische Kraft tanken.

Viele Traumziele

All-inclusive-Reisen gibt es für die unterschiedlichsten Vorlieben. Während manche ganz weit wegfliegen wollen, um auf der anderen Seite des Globus exotische Länder zu besuchen, genießen viele Urlaubsreisende gern die Schönheit naheliegender Ziele in Deutschland und in den benachbarten Ländern:

● Rund 30 Prozent der bevorzugten All-inclusive-Reiseziele liegen in Deutschland. Dabei sind die Nordsee und die Ostsee besonders beliebt. Angesagt ist der Relax-Urlaub am Strand ebenso wie der Aktivurlaub mit Sport und Spiel oder Erkundungstouren durch die schönen Landschaften im Norden Deutschlands.
Unter den All-inclusive-Städtereisen liegt nach Berlin und München die Hansestadt Hamburg besonders im Trend.

● Ein langer Fernflug muss es gar nicht sein, um andere interessante Länder kennenlernen zu können. Rundum stehen schöne Ziele für All-inclusive-Reisen zur Verfügung – Spanien hat heuer mit Abstand die Nase vorn. 2019 ist die Baleareninsel Mallorca nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Urlauber buchen hier auch den perfekten Bade- und Partyspaß in ihr Rundum-Sorglos-Paket. Dazu liefert Palma de Mallorca schönstes mediterranes Flair und Ruhe Suchende lieben den Norden der Insel rund um Cap Formentor.
Außerdem wächst die Beliebtheit von Urlaubsländern wie Portugal, Italien, Griechenland und Kroatien. Hier locken nicht nur traumhaft schöne Strände, sondern auch Sightseeing-Touren durch Städte wie Rom, Lissabon oder Venedig.
Zu den beliebtesten Reisezielen gehören auch Antalya, die Perle der Türkischen Riviera und die Party-Insel Ibiza. Relaxurlaub am Sonnenstrand mit verschiedenen Wellnessintermezzos und Aktivurlaub mit Windsurfen und mit durchaus spektakulären Tauchgängen bietet auch ein All-inclusive-Urlaub unter Palmen auf Fuerteventura.

● Die Nordsee oder Mallorca reichen hingegen dem echten Weltenbummler nicht. Trendy sind vielmehr weit entfernte Länder und fremde Kulturen. All-inclusive-Fernreisen werden immer öfter gebucht – inzwischen wohl weit mehr als fünf Millionen jährlich.
Besonders beliebt sind auch 2019 die Dominikanische Republik, Thailand, Sansibar sowie die Seychellen und die Malediven – allesamt Reiseziele für Liebhaber des Exotischen und des gelassenen, rundum umsorgten Strandurlaubs.
Zu den Newcomern auf der Liste beliebter All-inclusive-Reiseziele stehen auch die Philippinen, die Azoren und auch Chile mit einer atemberaubend schönen Natur. Zu den besonders beliebten Städten gehört mittlerweile Thailands Hauptstadt Bangkok, sie liegt gleich nach Hongkong und noch vor London auf Platz zwei im Ranking der weltweit meistbesuchten Städte.

All-inclusive-Reisen für alle

Paare lieben All Inclusive! So werden einerseits die wichtigen kleinen Fluchten aus dem Alltagsstress möglich und andererseits wird ungestörte Zweisamkeit zum ganz großen Genuss – denn für alles andere ist gesorgt.
All-inclusive-Reisen sind selbstverständlich auch die ideale Reiseform für Familien. Alles ist vorab gut organisiert, auch das Reisebudget kann eingehalten werden. So werden mal alle Mitglieder der Familie vom Alltagsstress befreit – und die Kinder können sich im Kinderprogramm so richtig austoben.
So richtig die Seele baumeln lassen wollen auch Senioren im All-inclusive-Urlaub. Bequem und abseits jeglicher Strapazen wird für alle gesorgt, sodass die Reise zum unbeschwerten Erholungsurlaub wird.
Für Sportler und Party People sind All-inclusive-Angebot die beste Wahl: Zahlreiche Destinationen halten Sommer wie Winter die interessantesten Angebote für jede Art sportlicher Aktivitäten bereit – und am Abend ist Party angesagt!
Last, but not least All Inclusive als Kluburlaub: Nicht umsonst nennt man ihn auch Rundum-Sorglos-Paket der All-inclusive-Reisen. Rund um das vorgebuchte Hotel werden beinahe sämtliche Freizeitaktivitäten veranstaltet, die zum kompletten Reiseangebot gehören. Klubs gibt es auf der ganzen Welt: Ganz nah am Mittelmeer oder in der Alpenregion bis an ferne Strände in Australien oder Mexiko. Deshalb ist der All-inclusive-Kluburlaub bei allen so beliebt.
Schnell clever buchen! Kurzentschlossene nutzen die Last Minute Schnäppchen.

All inclusive Urlaub

All inklusive Urlaub

Der All- Inclusive- Urlaub ist weltweit auf dem Vormarsch. Mitte der 90er Jahre gab es die ersten All- inklusive- Angebote in der Dominikanischen Republik und in Mexico. Der Grund hierfür war, dass die Hotelanlangen weit vom Schuss lagen und die Urlauber keine Gelegenheit hatten irgendwo anders Essen zu bekommen. Weil diese Urlaubsart so gut ankam wurde sie in vielen anderen Regionen übernommen. Schon bei der Buchung einer Reise kann der Urlauber genau planen wie viel der Urlaub kosten wird. Das Angebot der Reiseveranstalter hat sich beträchtlich vergrößert und wird von den Kunden sehr gerne in Anspruch genommen. Gerade Familien mit Kindern profitieren von den Angeboten. Doch Vorsicht, die Reiseveranstalter und Hotelanlagen haben deutliche Unterschiede in ihren Leistungen.

Der Name All- inklusive ist nicht geschützt und bedeutet nicht überall Alles – drin – Urlaub. In der Regel ist der Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück im Preis inbegriffen. Drei Mahlzeiten am Tag in Buffetform, Getränke und die kostenlose Nutzung der Liegestühle. Hier gibt es aber große Abweichungen. Jeder Urlauber sollte vor der Buchung den genauen Umfang des Leistungskataloges studieren, lesen Sie das Kleingedruckte, sonst kann es eine böse Überraschung geben. Es gibt Anlagen, wo nicht alle Mahlzeiten, Snacks und lokale alkoholische und nichtalkoholische Getränke enthalten sind. Das Angebot an Bier und Tischwein ist auch nicht überall selbstverständlich und wenn doch, sind es oft einheimische Getränke von schlechter Qualität. Wer sportlich aktiv werden möchte muss diese meistens extra bezahlen. Sehr viele Anlagen haben aber auch mehr zu bieten. Hier bedeutet All- inklusive auch alles- mit- drin- Urlaub.

Diese sind mehr in den hochpreisigen Clubs zu finden. Im Verhältnis zur Türkei ist die Dominikanische Republik oft in der Gastronomie besser. Hier gibt es in der Regel mehrere Spezialitätenrestaurants die frischen Fisch und Krustentiere anbieten. Häufig im Preis inbegriffen sind hier auch die internationalen Getränke, die in der Türkei extra bezahlt werden müssen. Exotische Früchte sind in der Dominikanischen Republik schon allen durch die Lage fast selbstverständlich. In der Türkei und in Tunesien wird das Essen mehr in Buffetform, in einem großen Restaurant serviert. Getränke sind häufig bis Mitternacht inklusive, danach werden sie extra berechnet, Ausnahmen gelten manchmal in Hoteleigenen Discotheken. Für Familien mit Kindern empfiehlt sich eine Clubanlage mit Kinderclub. In einigen Hotels wird dieses Angebot kostenlos angeboten, so haben die Eltern auch mal Zeit für sich und die Kinder lernen schnell Gleichaltrige kennen. So haben alle ihren Spaß. Dieses Angebot gilt aber nur stundenweise und bei Fernreisen ist es möglich, dass die Betreuer kein Deutsch sprechen.

Ein weiterer Vorteil bei All-Inklusive ist, dass Kinder jederzeit ohne Geld Getränke an der Bar bekommen und nicht die Eltern erst in den Geldbeutel greifen müssen. In der Sommerzeit unterschätzen viele die Flüssigkeitsmenge die Kinder aufnehmen müssen. Für die meisten Urlauber ist Sport der wichtigste Bestandteil des Urlaubs. Beachball, Tischtennis, Dart und einige weniger aufwändigen Aktivitäten sind meistens im Preis enthalten. Beim Tauchen, Tennis oder Reiten sind die Zeiten immer begrenzt, wenn sie überhaupt inbegriffen sind. Oft gilt das Angebot für ein paar Stunden, oder einmal pro Aufenthalt. Gleiches  zählt für Wasserski, Jet- Ski oder das beliebte „Banane“ fahren. Entscheiden Sie also vor der Buchung welche Prioritäten Sie setzen wollen und beschließen dann welches Angebot Ihren Erwartungen am ehesten entspricht.