Kombinationsreisen – Traumreise für jedermann

Es gibt unzählige wundervolle Orte auf der Welt. Zu viele, um sie alle zu besuchen und erleben zu können. Wenn es dann soweit ist und die Planungen für den bevorstehenden Urlaub beginnen, stellen sich immer wieder dieselben Fragen, auf welche es nur schwer eine Antwort gibt. Entspannen am Strand oder Aktiv-Urlaub in den Bergen? Oder vielleicht doch lieber einen Städtetrip auf der anderen Seite der Erde? Und wie wäre es eigentlich mit einer Kreuzfahrt? Und am Ende kommt dann immer noch die Frage der Anreise auf. Schnell sinkt die Vorfreude und artet in lästige Planung aus. Doch was lässt sich dagegen tun?

Hier gehts direkt zu den Kombinationsreisen

Kombinieren und Erleben

Eine einfache Möglichkeit ist, Sie kombinieren Ihre Traumziele zu einer Kombireise. Nehmen Sie sich Zeit für einen unvergesslichen Urlaub und genießen Sie. Die Kombinationsmöglichkeiten sind dabei schier unerschöpflich. Eine Kreuzfahrt durch die Karibik mit anschließendem Wellnessurlaub auf Jamaika, genauso wie ein Städtetrip durch die Metropolen der Westküste Nordamerikas. Doch auch ausgefallenere Kombinationsreisen sind möglich. Gerade in Backpackerkreisen steht eine Kombinationsreise immer auch für ausgeprägten Individualismus. Planen der Reise vor Ort ist dabei keine Seltenheit. Wer jeden Abend woanders verbringt, lernt schnell Land, Leute und Kultur kennen. Selbstverständlich ist diese Art des Reisens Geschmackssache und wer es gerne etwas ruhiger und entspannender angehen lassen möchte, kann auf zahlreiche klassische Kombinationsreisen zurückgreifen. Das Internet ist voll mit Tipps und Tricks für jede Art einer modernen Rundreise. Zudem gibt es zahlreiche Literatur, die sich mit diesem Thema beschäftigt und Sie auf Ihre perfekte Reise vorbereitet.

Klassiker sind nicht umsonst Klassiker

Einige Orte erfreuen sich schon seit Jahrzehnten bei Touristen, da sie spannende Attraktionen sämtlicher Kategorien bieten, aber ebenso Orte der Ruhe und Einsamkeit zeigen. Wer es gerne ausgefallen mag und eine völlig neue Kultur erleben möchte, sucht sich bequem eine der zahlreichen Rundreisen Südostasiens heraus. Thailand, Vietnam, Bali und zahlreiche andere Länder laden ein zum Entdecken. Kulturell, kulinarisch und gesellschaftlich bieten sie einen extremen Kontrast zur westeuropäischen Lebensweise. Wer es weniger ausgefallen mag, findet vielleicht im Süden Afrikas sein perfektes Reiseziel. Beobachten Sie wilde Tiere in freier Wildbahn oder unternehmen sie ausgiebige Wanderungen in den Bergen oder an der Küste. Entspannen Sie danach an den malerischen Stränden um das Kap der guten Hoffnungen. Unzählige Möglichkeiten, dem Alltag im Urlaub zu entkommen und Neues zu entdecken, bieten allerdings auch die USA.

USA – Westküste

Viele wunderbare Möglichkeiten der Kombinationsreisen findet man seit jeher in den USA. Es gibt kaum etwas, was das Land nicht zu bieten im Stande wäre. Weite Steppen und endlose Wälder welche die Ruhe der Natur erleben lassen, genauso wie Metropolen, die niemals schlafen und stets eine Attraktion bereithalten. Sehr beliebt bei Urlaubern sind bei einer Rundreise die Küsten. Starten Sie in Los Angeles. Down Town L.A. lässt sich bequem zu Fuß oder mit einem der zahlreichen Sightseeing-Busse erkunden. Der Walk of Fame, der weltbekannte Hollywood Schriftzug oder Beverly Hills – die Faszination der Metropole lässt sich an jeder Ecke erleben. Die einfachste Art der Kombinationsreise und Rundreise ist mit einem Mietwagen oder wer es noch flexibler haben will, mit einem Wohnmobil. Setzen Sie sich hinters Steuer und entdecken Sie die Umgebung. Wer gerne mehr Metropole erleben will, fährt nach Norden und besucht San Francisco. Hier herrscht ein völlig anderes Flair und die Sechziger lassen sich noch hautnah erleben. Wer nach dem lauten Los Angeles lieber Zeit und Ruhe in der Natur sucht, sollte auf keinen Fall den Abstecher in den Yosemite Nationalpark verpassen. Idyllische Wanderwege erstrecken sich durch die Landschaft und laden zum Wandern ein. Wer sich an eine der harten Touren heranwagt, wird mit atemberaubenden Ausblicken belohnt. Auch geführte Touren werden angeboten und versorgen auf Wunsch mit aktuellem und geschichtlichen Hintergrundwissen. Danach geht es weiter ins Landesinnere. Das sagenumwobene Las Vegas sollte auf jeder Rundreise seinen Platz finden. Auch für Touristen, die ihr Geld nicht beim Glücksspiel verlieren wollen, ist die Stadt definitiv einen Ausflug wert. Das letzte Highlight und krönender Abschluss stellt der Grand Canyon. Die Landschaft ist beeindrucken und ist nach wenigen Fahrtstunden zu erreichen. Dem ein oder anderen scheint ein solches Kultur- und Erlebnisprogramm vielleicht zu anstrengend zu sein. Wie wäre es dann im Anschluss nicht mit ein paar erholsamen Tagen am Strand von Hawaii, um den Urlaub ausklingen zu lassen? Wahlweise bietet auch der Norden Mexikos oder Südkalifornien bezaubernde Sandstrände die zum Erholen einladen.

Süd-Ost-Asien

Aufgrund ihrer Geschichte und Entwicklung sind die USA selbstverständlich europäisch geprägt und bieten kulturell nur wenig Kontrast. Wer es lieber ausgefallen möchte, der startet seine Kombinationsreise am besten in Bangkok. Ein Flug ist lang, aber vergleichsweise günstig. Sobald man Thailand erreicht, befindet man sich auch schon im Herzen Süd-Ost-Asiens. Alleine für Bangkok und Umgebung sollte man sich ein paar Tage Zeit nehmen. Wer noch nie zuvor in Asien war, sollte sich auf einen „Kulturschock“ vorbereiten. Die Städte sind laut, der Verkehr wild, abseits der öffentlichen Einrichtungen wirkt es chaotisch und dreckig. Dazu drückende Hitze, die nach wenigen Minuten für Schweißperlen auf der Stirn sorgt. Doch die Geschichte der Region ist allgegenwärtig. Buddhistische Tempel, der „Goldene Berg“ in der Mitte der Stadt oder der Königspalast sind beeindruckend. Wer sich in den USA noch Sorgen machte über hohe Eintrittsgebühren, wird hier schnell feststellen, dass Asien sehr billig ist. Dementsprechend wird man hier auf viele junge Touristen und Urlauber treffen. Wer genug gesehen hat von der Hauptstadt, reist entweder in den Norden oder den Süden. Der Norden bietet vor allem kulinarischen Genießern einige Highlights der thailändischen Küche. Zudem kann man hier den asiatischen Dschungel noch auf eigene Faust in seiner urtümlichen Form erleben. Geführt auf dem Rücken eines Elefanten lässt sich hautnah fühlen, wie die einfache Bevölkerung des Landes lebt und arbeitet. Der Süden Thailands ist vor allem für Wassersportler, insbesondere für Taucher ein wahres Paradies. Wer die Unterwasserwelt von Thailand entdecken möchte, kann ganz bequem mit dem (Erlebnis-)Nachtzug aus dem Norden bis an die Küste fahren und lässt sich der Fähre auf eine der vielen Inseln im Golf von Thailand bringen. Wer an dieser Stelle schon genug vom Land und der Region gesehen hat, kann auch hier seinen Urlaub bequem am Strand ausklingen lassen. Andernfalls bietet Asien noch allerlei mehr. Ein Katzensprung entfernt können Sie die Geschichte Hanois in Vietnam kennen lernen oder etwas weiter nördlich den abgelegenen Dschungel von Myanmar entdecken. Verstecke Wasserfälle und verfallene Tempelruinen warten tief im Dschungel auf ihre Erkundung. Um alle Sehenswürdigkeiten zu erreichen, die die Region zu bieten hat, wird ein Urlaub vermutlich nicht reichen.

Südafrika erleben

Das subtropische Klima Asiens ist sicher nicht jedermanns Sache. Weniger anstrengend ist das Wetter in Südafrika. In Kapstadt, der südlichsten Stadt des Kontinents, beginnt die Reise. Bei angenehmen Temperaturen verlassen Sie den Flieger und erkunden eine der schönsten Städten der Welt. Über der Stadt thront der Tafelberg, der definitiv eine Wanderung wert ist. Die Aussicht ist beeindruckend und bei gutem Wetter können Sie weit ins Landesinnere sehen. Ebenso der „Lionshead“, der über das türkisfarbene Wasser der Bucht ragt, kann bei gutem Wetter bestiegen werden und sorgt für eine eindrucksvolle Kulisse. Wem das noch nicht ausreicht, der kann seiner Wanderlust im Naturreservat rund um das „Kap der Guten Hoffnung“ nachgehen. Die Stadt selber bietet unterdessen auch einige interessante Viertel. Das Malay-Viertel, auch „Boo-Kap“ genannt, bietet zahlreiche knallbunte Häuser und enge, verwinkelte Gassen. Als ruhige Oase im Herzen der Stadt ist der Stadtgarten „Company’s Gardens“ bekannt. Die Abendstunden lassen sich gut in einem der vielen Clubs verbringen, in denen Sie in bunten Showprogrammen den afrikanischen Rhythmus kennenlernen können. Haben Sie Kapstadt ausführlich erkundet, führt der Weg nach Osten. Über das „Fetherbed Naturreservat“ und die weißen Sandstrände der Plettenberg Bay geht es zum Tsitsikamma Nationalpark. Es ist einer der letzten Urwälder Südafrikas, in welchem die Bäume bis zu 40 Meter hoch werden. Durchzogen von zahlreichen Bächen und Flüssen bietet sich hier ein wahrhaft idyllisches Bild. Wer jetzt nach einigen Tagen Natur wieder Lust auf abenteuerliche urbane Entdeckungstouren bekommt, kann nördlich Johannesburg oder Pretoria besuchen. Noch weiter nördlich an der Grenze zu Mosambik wartet schließlich das Highlight auf einer Südafrika-Rundreise: der Kruger Nationalpark. Hier sollten Sie sich einen vollen Tag Zeit für eine ausgiebige Offroad-Safari nehmen. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf die „Big-Five“ in einem der größten und ältesten afrikanischen Nationalparks. Zur Entspannung empfiehlt sich im Anschluss ein Aufenthalt in einem der luxuriösen Resorts oder Hotels in den großen Städten. Wer lieber am Strand, statt am Pool seine Zeit verbringt, wird auch hier im Süden des Landes viele einladen Unterkünfte finden. Trotz den bisherigen Eindrücken, hält Südafrika noch eine Menge zu entdecken bereit und ist jederzeit eine Reise wert.

Jetzt heißt es „Zurücklehnen und entspannen“

Es gibt viele organisierte Reise in fast alle Winkel der Welt. Der Anbieter übernimmt im Regelfall den Großteil der Planung und Sie können sich ganz auf Ihren Urlaub konzentrieren. Ein Ansprechpartner vor Ort beantwortet jederzeit Fragen zum Programm und der Weiterreise. Als Urlauber genießen Sie so maximale Erholung. Wer es lieber individueller gestalten möchte, kann die komplette Planung auch selbst übernehmen. Dadurch lässt sich die Reise gezielter an die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben anpassen und jederzeit ändern. So ist es kein Problem, wenn Sie einen schönen Ort entdeckt haben, eine weitere Nacht dort zu verweilen. Unter Umständen lässt sich sogar der ein oder andere Euro sparen, da sie den kompletten Buchungsaufwand selber übernehmen. Zuweilen ist jedoch der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln gerade im asiatischen Raum, nicht immer klar und direkt zu durchschauen und deswegen nicht ganz unkompliziert.