Seychellen buchen

Kombinationsreisen Seychellen individuell planen. Von Mauritius, Kenia, Namibia, Afrika kombinieren. Eine große Auswahl an Rundreisen und Ausflüge zur Reise kombinierbar.

Kombireisen Seychellen

Länderinfo:

Bei den Seychellen handelt es sich um eine Inselgruppe im Indischen Ozean mit mehr als 115 Inseln. Die Inseln versprühen ein sehr spezielles Flair, dank ihrer einmaligen geografischen Lage vor der Ostküste Afrikas. Hier kann sich der Urlauber an den zahlreichen Stränden bräunen oder mit dem Schnorchel die Wunderwelt der Korallenriffe entdecken und mit einer Kombi reise auch die einmalige Landschaft der Naturschutzgebiete erleben. Begrüßt werden die Gäste z. B. auf Mahe von den Aldabra Riesenschildkröten.Alleine das ist schon eine Reise auf diese Insel wert. Für eine Kombi reise lassen sich die Seychellen perfekt mit ihren vielen anderen Inseln kombinieren. Ausgangspunkt einer solchen Kombi reise ist in der Regel die Hauptstadt der Seychellen „Victoria“. Von dort lassen sich viele Attraktionen der Seychellen ergründen, wie z. B. die Regenwälder der Seychellen in den Bergen des „Morne –Seychellois Nationalpark“ und die atemberaubenden Strände der Inseln wie zum Beispiel Anse Takamaka und Beau Vallon, Anse Lazio, Anse Source d´Argent, um nur einige der Attraktionen zu nennen.
Auch wenn einige Urlauber bei dem Wort „Regenwald“ erschaudern, muss sich niemand fürchten, dass er besonders nass wird. Die Seychellen bieten über das Jahr gesehen ein durchgehend warmes und angenehmes Klima mit perfekten Badetemperaturen.

Hier gehts direkt zu den Kombireisen

Die Seychellen:

Topografisch gehören sie zu Afrika und liegen auf dem westlichen und nördlichen Teil des Maskarenrückens (eine Schwelle unter dem Meer im westlichen Teil des Indischen Ozeans) Südlich von den Seychellen befinden sich die Inselstaaten Mauritius, Madagaskar und Komoren. Die Zeitverschiebung im Winterhalbjahr beträgt 3 Stunden und im Sommerhalbjahr 2 Stunden (von Deutschland aus, mitteleuropäische Zeit).

1.000 Kilometer östlich von Kenia und 1.000 Kilometer nördlich von Madagaskar erstreckt sich das Staatsgebiet der Seychellen. Die Seefläche der Seychellen beträgt 390.000 Quadratkilometer mit 115 Inseln, bewohnt sind allerdings nur 8 Inseln dauerhaft. Eingeteilt sind die Seychellen in 25 Regierungsbezirke. 22 dieser Regierungsbezirke befinden sich hauptsächlich auf der Hauptinsel Mahe. Von den Urlaubern einmal abgesehen, spielt sich das Leben der Einheimischen „Seychellois“ auf den drei großen Hauptinseln ab. 72.000 Einwohner leben auf der größten Insel Mahe, insgesamt zählen die Seychellen 93.000 Einwohner. Die Sprache ist kreolisch, basierend auf dem Französischen. Die Küche ist asiatisch und kreolisch. Auf den Seychellen herrscht Linksverkehr.

Geschichte der Seychellen

Genannt werden die Seychellen auch: „Der Garten Eden“. Niemand wollte diesen Garten für sich beanspruchen, nicht die Portugiesen im 16. Jahrhundert, danach auch nicht die Franzosen und später auch nicht die Briten. Es begann im Jahre 1770 mit französischen Siedlern. 44 Jahre später gingen die Inseln an Großbritannien über. Nach dem Sklavenverbot der Engländer siedelten sich immer mehr befreite Afrikaner auf den Seychellen an. Im weiteren Verlauf entdeckten die Asiaten den „Garten Eden“, vor allem wegen seines Reichtums an Speisen und Wasser. Aus diesem Grunde dienten die Seychellen als Stützpunkt für die Versorgung der Schiffe auf dem Weg nach Indien.

Gründe für eine Seychellen Kombireise

Es wird immer Menschen geben, die bei dem Gedanken an Afrika an rivalisierende Banden denken, an Hunger und Dürre. Auch wenn die Seychellen topografisch zu Afrika zählen, kommt der Name. „Garten von Eden“ nicht von irgendwo her, sondern von einem paradiesischen Eiland, mit einer Wunderwelt wie aus „tausend und eine Nacht“. Die Seychellen sind auch völlig anders als die anderen Inseln im Indischen Ozean wie z, B. Malediven – Sansibar – Sri Lanka – oder Mauritius. Hier auf den Seychellen erwartet den Urlauber ein einzigartiges Naturparadies, was er wirklich nur in einer Kombi reise so erleben kann.

Von den 115 Inseln auf den Seychellen werden 17 Inseln touristisch genutzt. Mit dem Inselhopping Seychellen erlebt der Urlauber eine paradiesische Inselwelt von gleich mehreren Inseln, wobei die Hauptinsel sehr nahe an die kleineren Inseln angrenzt und sehr gut mit der Fähre zu erreichen ist. Von den drei Hauptinseln Mahe, Pralin und La Digue aus, lassen sich auch weitere kleine unbewohnte Inseln ergründen. Für Tauch und Schnorchel Freunde gibt es auf mehreren Inseln auch Tauchschulen, einschließlich auf Praslin und La Digue. Wer also auf den Spuren von „Hans Hass“ aus der früheren Fernsehserie die Meeres-Unterwelt erleben möchte, dem bieten sich hier ausreichend Gelegenheiten.

Individuallreisen Seychellen – Malediven

Falls ihnen eine Insel zu eintönig ist und sie doch gerne noch eine zweite Insel bereisen möchten, so empfehlen wir Ihnen eine Kombireise Seychellen und Malediven. Mit einem Inlandsflug geht es von Victoria Mahe nach Male und weiter mit dem Wasserflugzeig oder Schnellboot auf die gebuchte Insel.

Die Hauptstadt Victoria erleben

Im Rahmen einer Kombi reise darf Victoria für den Urlauber nicht fehlen. Die Hauptstadt der Seychellen liegt auf der Insel Mahe mit rund 33.000 Einwohnern. Hier gibt es kulturelle Höhepunkte zu sehen, wie der „Victoria Clock Tower“, der der Königin Victoria gewidmet wurde. Ein Highlight ist auch der einzige Hindutempel auf den Seychellen, der Tempel „Arul Mihu Navasakthi Vinayagar. Unbedingt dort auf der Insel auch die frischen Früchte und die Spezialität „Kürbissuppe“ kosten.

Urlaub auf den Seychellen

Das bedeutet: historische Sehenswürdigkeiten – einsame Strände – spannende Unterwasserwelt – Riesenschildkröten – seltene tropische Pflanzen und Tiere. Durch die Nationalparks schlendern und dabei die biologische Inselvielfalt kennenlernen. Auf der Insel Praslin im Naturschutzgebiet die Seychellenpalme bestaunen. Hierbei handelt es sich um eine zweihäusige Kokosnuss mit inhaltlich dem größten Samen der gesamten Pflanzenwelt.

In den Regenwäldern der Berge nach dem Quallenbaum Ausschau halten, denn immerhin handelt es sich bei diesem Baum zu einer der seltensten Baumarten weltweit.
Selbst bei einer Kombireise sollten die einzigartigen weißen Strände mit dem blauen Wasser des Indischen Ozeans nicht fehlen. Hier warten nicht nur erholsame Strandstunden am Honeymoon Beach und Beau Vallon Beach auf den Urlauber, sondern für sportlich Begeisterte auch Kanufahrten – Surfen – und Wasserski. Das aquamarinblaue Wasser der Seychellen ist von riesigen Riffsystemen umgeben, vielen Schiffswracks, verbunden mit einer einzigartigen Unterwasserwelt an bunten und farbenfrohen Fischen.

Sehenswürdigkeiten der Seychellen

Die absolut bewundernswerten Bauwerke der Seychellen sind das neue Palais de Justic und Montagne Posee Prison Seychelles. Beides dient als Justizpalast und Gefängnis und ist eine Gabe Chinas.

Eine Kopie des Londoner Uhrenturms ist der „Victoria Clock Tower oder Lorloz“. Seit 1903 steht der Turm in Gedenken an die Königin Victoria in der Hauptstadt Victoria. Heute gilt der Turm als Mittelpunkt und bekanntes Wahrzeichen der Hauptstadt Victoria. Der Uhrenturm ist ein Geschenk des britischen Gouverneurs Sir Ernest Bickham Swett-Escott.

Die Hauptattraktion von Victoria ist der 1840 erbaute und 1999 renovierte Markt: „Sir Selwyn Selwyn Clarke Market“. In der Stadt ist der Market der Einkaufsmarkt schlecht hin und der beste Ort um Gemüse – Obst – Fisch –und Gewürze zu kaufen. Beste Zeit ist in den Morgenstunden, dann erlebt man in dem farbenfrohen Market ein buntes Treiben mit einheimischen Seychellois.

Kulturell kommt man nicht an den 1901 erbauten Nationaldenkmälern vorbei. Hier befinden sich am Rande von Victoria in Mont Fleuri die Mont Fleuri Botanical Gardens und der National Botanical Gardens Seychelles eines der ältesten Denkmäler der Seychellen.

Die Seychellen erleben vom höchsten Berg der Inselgruppe

Der Berg im Nationalpark liegt 905 Meter über dem Meeresspiegel und wirkt quasi als Wetterscheide. Unvergleichlich ist der Blick vom Berg über das Inselparadies. Auch Botaniker erleben im Morne Seychellois Nationalpark eine Vielfalt an verschiedenen Pflanzen, welche man nur mit einem Führer erleben kann, der einen die faszinierende Pflanzenwelt erklärt. Nahezu an jeder Ecke im Nationalpark wachsen Zimtbäume. Früher ein teures Gewürz und Exportschlager, überwuchern die Zimtbäume heute die Pflanzenwelt und gelten mehr oder weniger als Plage.

Reisetipps

• Bei der Kombi reise am besten Mahe als letzte Insel einplanen, so kann der einzige internationale Flughafen schnell und unproblematisch wieder erreicht werden.
• Im Flugzeug daheim gleich einen Fensterplatz buchen. Nähert sich der Flieger Mahe bzw. beim Weiterflug nach Praslin, erlebt der Urlauber schon vom Fenster aus die vielen schönen Inseln, das türkisfarbene Meer, die Berge, die Vielfalt der Vegetation und paradiesisch versteckte Buchten.
• Im Rahmen der Kombi reise am besten zuerst nach Praslin fliegen, dauert nur 15 Minuten und ist kaum teurer als die Fähre.
• Etwas länger einplanen sollte der Urlauber La Digue, da es sich hierbei um eine der schönsten Inseln handelt.
• Kombinieren lässt sich die Seychellen-Reise auch mit verschiedenen Aufenthalten, zum Beispiel:
• Badetage auf La Digue
• Badetage auf Mahe
• Badetage auf Praslin
• kleine Segelkreuzfahrt an Bord eines Schoners

Wie kann man die Seychellen erreichen?
Der Flug endet auf dem 10 Kilometer von Victoria entfernten internationalen Flughafen von Mahe. Für nicht inbegriffene Ausflüge der Kombitour stehen öffentliche Transportmittel wie Fahrräder, Taxen und Mietwagen zur Verfügung. Entweder beinhaltet die Kombitour Flüge oder Fahrten per Schiff zu den Inselgruppen, ansonsten stehen diese Beförderungmittel auch so zur Verfügung. Eines verspricht die tropische Inselwelt auf jeden Fall: „Erholung – Naturerlebnisse und Entspannung“.

Copyright © 2020 weg24.de Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020