Eine Packliste für den Urlaub sorgt für die nötige Übersicht

In der schönsten Zeit in den Urlaub zu fahren, heißt für viele Reisende Vergnügen, Spaß und beste Unterhaltung von in der Früh bis spät in die Nacht. Mit welchem Verkehrsmittel die Reise auch angetreten wird: Die Packliste für den Urlaub betrifft Jung und Alt gleichermaßen. Schließlich möchten sich die Urlauber nicht unvorbereitet in die wohlverdienten Ferien begeben.

 

Der ausgewählte Ferienort ist für die Packliste natürlich immer von Bedeutung. Geht es in den Norden Europas, in den Süden oder noch viel weiter? Im Sommer zieht es viele Mitteleuropäer an die Küsten des Mittelmeeres. Italien, Spanien, Kroatien und Griechenland sowie auch Portugal, Türkei, Ägypten und Frankreich zählen zu den beliebtesten Urlaubsländern.

 

Geht es der Sonne hinterher, dann gehören ganz bestimmte Utensilien wie zum Beispiel Sonnencreme, Mückenschutz und Flip-Flops immer dazu. Für den Aufbau der Urlaubspackliste ist es aber auch wichtig, ob es sich um einen Strandurlaub, eine Städtereise im Luxushotel oder einen Outdoor-Urlaub handelt, wobei der Rucksack alles Hab und Gut während der Reise beinhalten soll. Die Reiseart ist somit beim Gestalten der Packliste für den Urlaub von großer Relevanz.

 

Wird ein Badeurlaub mit den Kindern geplant, so können die Eltern problemlos noch eine zusätzliche Badeurlaubspackliste zusammenstellen. Vor der Abreise gilt es, die Packliste noch einmal genau durchzuschauen, bevor dann während des Kofferpackens alle Punkte auf der Liste nach und nach abgehackt werden können.

 

Sind alle erforderlichen Besorgungen und Erledigungen vor der Reise abgehakt, wie beispielsweise die Überprüfung der Ausweise, die notwendigen Impfungen, die Haustierversorgung, das Abbestellen der Zeitung etc., dann kann es ans richtige Kofferpacken gehen. Hierbei gilt es dann verschiedene Themen einzugrenzen, nur so behält der bald Abreisende eine perfekte Übersicht, was mitkommen muss und worauf eventuell auch verzichtet werden kann.

 

Bargeld, Visakarte oder andere Geldkarten

 

Im Urlaub ist es stets wichtig, dass die Reisenden überall auf der Welt kostenlos Bargeld abheben können. Verreist der Urlauber mit Bargeld, so sind zwei Brieftaschen zu empfehlen. So ist er/sie nicht gezwungen, die ganze Zeit über das gesamte Geld mit herumzuschleppen.

 

  • Bargeld
  • Auslandswährung
  • Kreditkarte
  • Portemonnaie
  • Bank-/Notfall-Telefonnummern
  • Gürtel-/Bauchtasche
  • Brustbeutel

 

Bei der Ankunft in einem Hotel lohnt es sich immer, sich sofort um einen Hotel-Safe zu kümmern. Befinden sich die Urlauber tagsüber am Strand, dann sind kleine Geldverstecke sehr praktisch, vor allem in der Zeit, in der sich die ganze Familie auf dem Strand vergnügt und badet. Alle wichtigen Papiere und Unterlagen sollten den ganzen Urlaub über sicher deponiert werden, damit es dann nicht zu unangenehmen Behördenläufen kommt.

 

Die richtige Kleidung für die Reise selbst

Ob es per Flugzeug in das Urlaubsparadies geht, via Zug oder per Automobil: Die Kleidung sollte den Umständen entsprechend angepasst werden. Je mehr Kleidung gewechselt werden muss, desto größer ist die Gefahr, zu schwitzen oder zu frieren.

 

  • Jacke
  • Hose
  • Ballerinas, T-Shirts
  • Strickjacke

 

Auf der Reise sollte die Kleidung locker und bequem sitzen. Da es im Auto nachts oder im Flugzeug häufig kalt werden kann, hilft eine Strickjacke. Schließlich will kein Urlauber verschnupft am Ferienort ankommen. Die Ballerinas sind für Zug-, Auto- und Flugreisende gleichermaßen praktisch, um nicht die ganze Zeit über in den festen Schuhen verbleiben zu müssen. Auf der Reise sollte die Bequemlichkeit Priorität haben, schließlich muss kein Mensch im Flugzeug oder im Zug operntauglich gekleidet sein.

Kleidung für den Urlaub

Leichte Sachen sind im Urlaub immer günstig. Für die kühlen Abendspaziergänge am Strand sind etwas dickere Pullover oder Jacken empfehlenswert. Ein Basecap oder ein Strohhut ist zwecks des Sonnenschutzes stets ratsam. Elegante Kleidung zum Ausgehen sowie gemütliche und bequeme Outdoorklamotten dürfen ebenfalls nicht fehlen. Wie viele Kleidungsstücke benötigt werden, hängt alle voran vom Urlauber selbst ab. Die Auswahl sollte natürlich auch auf die Dauer des Urlaubes abgestimmt werden.

 

  • Hut/Cap/Mütze
  • Sweatshirts/Pullover
  • Regencape/Regenjacke
  • Socken
  • Jeans, kurz und lang
  • kurze Sportshorts
  • Hosen zum fein Ausgehen
  • Pyjama
  • Unterwäsche
  • Trekkinghosen
  • mückensichere Funktions-/Wandersocken
  • Sonnenbrille
  • passendes Schuhwerk (Flip Flops, Hausschuhe, Trekkingsandalen, Schuhe zum Wechseln und Wanderschuhe)

 

Für den Badeurlaub sind neben Sonnenbrille und Sonnenhut auch alle weiteren Strandutensilien wichtig. Badehosen, Bademantel, Badeanzug, Bikini und Handtücher für den Strand gehören ebenso dazu wie die Kühltasche, die Badeschuhe, Taucherbrille, Schnorchel, Luftmatratze, Wasserball, Strandmatte, Windschutz, Flossen und Spielutensilien. Frisbee, Fußball, Pingpong und Volleyball eignen sich hervorragend, um ins Strandleben ein bisschen Bewegung reinzubringen. Vor allem Familien stehen hier nicht selten vor einer Herausforderung. Lohnt sich das Mitschleppen von Spielgegenständen für die Kinder oder wäre es angebrachter, am Badeurlaubsort das nötige Spielzeug für den Strand einzukaufen?

 

Taschen und Rucksäcke

 

Ein Rollkoffer oder eine Reisetasche eignet sich für einen Sommerurlaub bestens. Je nach Reiseart und Destinationsort sollten auch kleine Taschen oder Rucksäcke für die bevorstehenden Tagesausflüge mit eingepackt werden. Bei der Erstellung der Packliste für den Urlaub sollte der Schutz vor Staub, Sand und Salzwasser auch nicht außer Acht gelassen werden. Die richtige Tasche für den geeigneten Moment zur Hand zu haben, ist mit Sicherheit ein zusätzlicher Komfort für die Ferienzeit.

 

  • Reisetasche/Koffer
  • Trolleys
  • Wasserdichter Packsack/Dry Bag
  • Laptoptasche und Schutzhülle
  • Kleidertaschen
  • Schutzhülle für die mittransportierte Elektronik
  • Kompressionsbeutel
  • Regenhülle für den Rucksack

 

Für alle Flugreisenden lohnt sich ein praktisches Handgepäcksstück, denn darin können Reisepass/Personalausweis, Reiseunterlagen, Technikausrüstung und Zahlungsmittel einfach verstaut werden. So ist der Inhalt des Handgepäckstückes gegen Diebstahl und Beschädigung geschützt. Im Flugzeug ist es ratsam, den Handgepäckskoffer zwischen den Füßen aufzubewahren. So ist er vor dreisten Dieben am besten geschützt.

 

Unterlagen und alle notwendigen Papiere

 

Urlauber benötigen stets alle brauchbaren Reiseunterlagen, egal ob sie mit dem Bus, dem Zug, mit dem Auto oder per Flugzeug verreisen. Dazu gehören alle wichtigen Papiere, die für einen ordnungsgemäßen Verbleib am Urlaubsort garantieren. Die wichtigen Papiere und Unterlagen erleichtern den Aufenthalt. Ist der Urlauber in Besitz von Landkarten, so lässt sich das Destinationsland wesentlich leichter erkunden.

 

  • Personalausweis/Reisepass
  • Krankenversicherungskarte
  • Allergiepass/Impfausweis
  • Führerschein
  • Reiseführer
  • Landkarte
  • Hotelunterlagen
  • Auslandkrankenversicherungsnachweis
  • Adressliste für die Postkarten
  • Zug- oder Flugticket

Damit im Urlaub alles wie am Schnürchen läuft, sollten alle Dokumente und Papiere rechtzeitig vor dem Start in den lang ersehnten Urlaub auf ihre Aktualität bzw. Gültigkeit abgecheckt werden. Auch für die Unterkunft sollten alle notwendigen Buchungsunterlagen sicher aufbewahrt mit eingepackt werden.

 

Kulturbeutel: Medikamente, Reiseapotheke & Hygieneartikel

 

Für den Urlaub sollten die Hygieneartikel, wenn möglich in Reisegröße mitgenommen werden. Das spart Gewicht im Koffer oder Rucksack und zudem viel Platz. Die Reiseapotheke sollte so gestaltet werden, dass der Urlauber imstande ist, kleine Verletzungen oder Beulen im Urlaub während der Reise und des Aufenthaltes schnell zu behandeln.

 

  • Handcreme
  • Deo
  • Haarbürste/Kamm
  • Haargummi
  • Shampoo, Duschgel
  • Rasierer,
  • Lippenpflege
  • Aftershave und Parfüm
  • Wattestäbchen
  • Kontaktlinsenzubehör
  • Binden/Tampons
  • Body Lotion
  • After Sun Lotion
  • Damenhygienemittel
  • Taschentücher
  • Ohrenstäbchen
  • Zahnpasta/Zahnbürste/Zahnseide
  • Kondome/Pille
  • Schminkutensilien
  • Abschminktücher
  • Pinzette
  • Nagelpflegeset
  • Sonnencreme
  • Insektenschutz
  • Spiegel
  • Föhn

 

Eine kleine Reiseapotheke gibt dem Urlauber immer auch ein Gefühl der Sicherheit, so sind Blasenpflaster, Kopfschmerztabletten & Co immer gut, um nicht im Ernstfall unverzüglich eine Apotheke vor Ort suchen zu müssen.

 

  • Fiebertabletten
  • Anti-Blasen-Stick
  • Durchfalltabletten
  • Insektenheiler
  • Mückenschutz
  • persönliche Medikamente
  • Erste-Hilfe-Set
  • Schmerztabletten
  • Ohrstöpsel
  • Salbe für Sonnenbrand und Verbrennungen
  • Desinfektionsmittel
  • Einweg-Handschuhe
  • Erkältungsmedikamente
  • Reisekrankenversicherung sicher aufbewahren
  • Fieberthermometer

 

Die Packliste sollte je nach persönlichen Beschwerden ergänzt werden, wie zum Beispiel Medikamente gegen Übelkeit, Allergietabletten, Nasenspray und reisezieltypische Medikamente. Vor allem rezeptpflichtige Medikamente sollten unbedingt von zuhause ins Urlaubsland mitgeführt werden.

 

Technische Ausrüstung und Reiseaccessoires

 

Auch im Urlaub sollten Schmuck, Uhren, Taschen sowie Gürtel mitgeführt werden. Smartphone und Laptop sollte der Reisende sicher und geschützt transportieren. Weitere technische Geräte sollten je nach Bedarf und Nützlichkeit auf die Packliste für den Urlaub gelangen.

 

  • Ladegeräte für alle mitgenommenen elektronischen Geräte
  • Kopfhörer
  • Digitalkamera inklusive Akku
  • Stativ
  • wasserdichte Handyhülle/Digicam-Hülle
  • Steckdosenadapter
  • ggf. Powerbank
  • Batterien

 

Jedes Gepäcksteil bedeutet Gewicht. Darum gilt es als Reisender genau zu überlegen, welches technische Gerät unverzichtbar in den Ferien ist und welche Geräte unter Umständen auch zu Hause gelassen werden können.

 

Sonstiges

 

Es gibt Gegenstände, die auf die Packliste gehören, da sie das Leben in der Ferne ungemein erleichtern und zudem den entsprechenden, gewohnten Komfort gewährleisten. Dazu gehören:

 

  • Nähzeug für Kleidung und fürs Zelt
  • Regenschirm
  • Schlafbrille
  • aufblasbare Kopfkissen
  • Blasebalg/Luftpumpe
  • 1 bis 2 schnell trocknende Reisehandtücher
  • Reiseproviant
  • Schere
  • Stifte und Notizbuch
  • Feuerzeug
  • Liegestühle
  • Plastiktüten

 

Mit einem Wohnmobil oder einem Zelt in den Urlaub fahren

 

Jene Urlauber, die es gerne gemütlich haben, fahren mit dem Wohnmobil oder mit dem Zelt in den Urlaub. Dazu bedarf es beim Packen einer Liste, die genau das abdeckt, was zu einem gelungenen Urlaub vonnöten ist, wie beispielsweise:

 

  • Becher, Gläser, Geschirr
  • Geschirrhandtuch
  • Klapptisch und Klappstühle
  • Taschenlampe
  • Eimer
  • Lappen und Spülmittel
  • Grillanzünder/Grillkohle
  • Verlängerungskabel
  • Kabelbinder
  • Messer
  • Hammer/Klappspaten
  • Heringe und Zelt
  • Pfanne, Kochtopf
  • Gaskocher, Gasflasche
  • Toilettenpapier
  • Küchenrolle
  • Vorratsdosen
  • Thermoskanne

 

Für die Unterhaltung

 

Im Urlaub kennen die meisten Menschen keine Langeweile, dennoch sollten gewisse Dinge in den Ferien nicht fehlen. Schreibzeug dabei zu haben, das schadet nie, und auch Kartenspiele sowie spannende Bücher können den Aufenthalt in fernen Gefilden angenehm versüßen. Kindergesegnete Familien sollten zudem auf die Packliste für den Urlaub die beliebtesten Outdoor- und Indoorspiele setzen. So ist auch für eine angenehme Abwechslung in den gefürchteten Schlechtwetterphasen gesorgt.

 

Schlussgedanken

Wohin auch immer die Reise hingehen soll, jeder Urlauber ist gut bedient, seine individuelle Liste fürs Kofferpacken rechtzeitig zusammenzustellen. Nur auf diese Weise kommt es kurz vor der Abreise nicht zu stressigen und hektischen Situationen. Mit einer geeigneten Reisepackliste fallen die Urlaubsvorbereitung und das eigentliche Kofferpacken viel leichter. Die Packliste für den Urlaub garantiert den Reisenden, dass sie alles Nötige an Ausrüstung, an Dokumenten und an Kleidung dabeihaben. So steht einem gelungenen Start in den Urlaub nichts mehr im Wege.