Playa de Muro

Strand von Playa de Muro (Alcudia) für einen perfekten Familienurlaub im Allsun Eden Playa

Die schönsten Badestrände und die beliebtesten Ferienorte Mallorcas

Nach rund 2 Stunden Flugzeit und 1700 Kilometern Luftlinie liegt des Deutschen liebste Insel: Mallorca. Die zu Spanien gehörende Insel im westlichen Mittelmeer ist die größte der Balearen Gruppe und beherbergt auch die Hauptstadt der balearischen Inseln: Palma.
Vom Pärchenurlaub über Erholungs- bis Partyurlaub, Mallorca Urlaub bietet für jeden Geschmack etwas an. Unzählige Badestrände, beeindruckende Landschaften und vor allem viel Spaß und Sonne begeistern jedes Jahr Millionen von Besuchern.

Die besten Orte zum Feiern

Mallorca ist berühmt und berüchtigt für sein Nachtleben. Der beliebteste Anlaufpunkt ist nach wie vor El Arenal mit dem dazugehörigen Ballermann. In direkter Nähe zur Hauptstadt Palma findet der Feierwütige hier alles, was er braucht. Die Auswahl an Partylocations ist riesig. Bars, Kneipen und Diskotheken reihen sich aneinander und bespaßen ihre Besucher rund um die Uhr. Auf einer Halbinsel im Nordosten Mallorcas liegt der Ferienort Cala Ratjada. Mit nicht ganz so vielen Besuchern wie El Arenal  lässt sich aber auch hier die Nacht zum Tag machen. Wie auch schon beim Ballermann reihen sich auch hier Diskotheken, Kneipen und Bars aneinander. Tagsüber lässt es sich an einem kleinen aber schönen Strandabschnitt und den Strandurlaub genießen und ganz Aktive können die vielfältigen Angebote für Wassersportler wahrnehmen.

Die beliebtesten Orte für Familien

Fernab von den wilden Partymeilen geht es in Teilen der Insel wesentlich beschaulicher zu. Vor allem für Familien mit Kindern bietet die Baleareninsel einiges an. Vor allem die nördlichen Gebiete ziehen Groß und Klein gleichermaßen an. Einer der beliebtesten Orte ist Alcúdia, der auf der Halbinsel im Norden Mallorcas liegt. Den kilometerlangen, und durch die Bucht windgeschützten Sandstrand, wissen vor allem die kleinen Gäste zu schätzen. Fernab vom Badespaß lässt sich hier die Geschichte der Insel genießen, indem man einen Spaziergang entlang der mittelalterlichen Stadtmauer macht.

 

Kultur und Spaß zu gleichen Maßen erwartet Familien in der Hauptstadt Palma. Fast schon ein Muss ist das Aqualand in El Arenal. Nahe Palma und mit einer Fläche von 220.000 Quadratmetern ist er der größte Wasserpark in Mallorca. Der Park beherbergt 16 verschiedene Wasserbecken mit extra langen Wasserrutschen. Palma ist außerdem der perfekte Ort, um den Kindern zu zeigen, dass Kultur nicht immer langweilig sein muss. Bereits von Weitem kann man die Kathedrale La Seu sehen die das Wahrzeichen von Mallorca ist. Die beeindruckende Kathedrale zählt zu den schönsten der Welt und ist ein Prunkstück gotischer Architektur.

Durch viele verkehrsberuhigte Straßen und große Grünflächen ist der Ort Sa Coma bei Familien sehr beliebt. Der Küstenort liegt an der Ostküste und zählt zum Feriengebiet Cala Millor. Der 900 Meter lange Sandstrand und das klare Wasser bietet jede Menge Wasserspaß.

Die schönsten Ferienorte für Paare

Ob verliebt, verlobt oder verheiratet, auf Mallorca lässt sich die Zweisamkeit genießen.
Schöne Strände, spannende Ausflüge und ein aufregendes Nachtleben erwartet Pärchen in Cala d’Or. Romantische weiße Häuser und ein kleiner Jachthafen mit Blick auf das türkisblaue Meer laden hier zum Entspannen und gemeinsamen Genießen ein.

 

Ein romantischer Spaziergang ist ein besonderes Highlight für verliebte Pärchen. Besonders beeindruckend beim Wandern auf Mallorca ist die Kombination von Bergen und Meer und die damit verbundene Aussicht. Bei Routen wie zum Beispiel nach Sant Elm ist der Meerblick ein ständiger Begleiter.

Hier lässt es sich am besten Erholen

Calas de Mallorca liegt im Osten der Insel und gilt als ein Mekka für Ruhe suchende. Hier lassen sich fernab vom Massentourismus noch unentdeckte Buchten und Strände finden. Besucher können hier noch die Einsamkeit genießen und in glasklarem Wasser baden. Die Umgebung ist reich an Natur und entlang der Felsküste lassen sich die verschiedenen Buchten nacheinander erkunden.

Im Süden von Mallorca liegt das beschauliche Fischerdorf Cala Figuera. Im Gegensatz zu Playa de Palma geht es hier eher ruhig zu. Entspannt kann man am Hafen ein Gläschen trinken und den Fischern beim Einholen der Netze zuschauen.

Bei den Touristen sehr beliebt ist der Ort Paguera. Wesentlich ruhiger geht es in einem Nachbarort Pagueras zu. Camp de Mar ist ein kleiner und idyllischer Ort, der umgeben von Bergen und vom Massentourismus noch größtenteils verschont ist. Der kleine Ferienort verfügt über einen ruhigen Strand und bietet Besuchern Erholung pur.

Abseits von den Touristenhochburgen bieten verschiedene Anbieter Yogakurse an in paradiesischem Ambiente an. An einsamen Stränden oder in einer mallorquinischen Finca lassen sich die Strapazen des Alltags vergessen.

Die schönsten Badestrände

Einer der schönsten Strände der Insel liegt in Santa Ponsa. Rund um den Strand ragen die Berge in die Höhe und bieten einen traumhaften Anblick. Unzählige Wassersportarten wie Segeln, Surfen, Tauchen und Jetski sind hier zu finden. Der Strand ist außerdem ideal für Familien. Komplett von Rettungsschwimmern überwacht, wurden an diesem Strand zudem mehrere Kinderspielplätze integriert.

Im Nordosten der Insel, nahe der Stadt Artà liegt die Bucht Cala Torta. Das Wasser in der rund 200 Meter langen Bucht ist kristallklar und sauber. Mit den Nachbarbuchten Cala Mitjana und Cala Estreta hat sie vor allem eins gemein: Ruhe und Erholung.

Sandstrand Playa de Muro - Alcudia

Traumstrand Mallorca – Playa de Muro beim Allsun Eden Playa

Ein absolutes Highlight ist auch die Bucht Cala Agulla beim Ferienort Cala Ratjada. Diese Bucht ist vor allem für Wassersportler interessant. Angelockt durch den Wind werden Besucher auf Surfbretter und Bananenboote gelockt. Die 500 Meter lange Bucht wird von Rettungsschwimmern überwacht und Besucher finden hier auch sonst alles, was das Urlauberherz begehrt. FKK-Liebhaber können sich in der Nebenbucht Cala Gat ausleben.

An der Ostküste liegt der abgeschiedene Strand Cala Varques. Der stark abfallende Strand liegt direkt hinter einem großen Wald und ist von Klippen und Felsen umrandet. Nacktschwimmer sind hier keine Seltenheit, da sich die Anzahl der Besucher in Grenzen hält. Eine Strandbar oder Rettungsschwimmer ist hier nicht vorhanden.