Städtereisen Berlin

Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist nicht nur für Deutsche ein beliebtes Reiseziel, sondern bietet vor allem Ausländern eine der schönsten Städtereisen weltweit. Das „Brandenburger Tor“ ist wohl eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, die zum ersten Mal im 13.Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde. Besondere Bedeutung erlangt dieses weltbekannte Bauwerk dadurch, dass zu Zeiten der deutschen Teilung die Grenze dort verlief. Somit ist das „Brandenburger Tor“ ein Zeuge der Geschichte höchster Ästhetik. Der „Alexanderplatz“ und seine nähere Umgebung ist gleich Schauplatz mehrerer beeindruckender Sehenswürdigkeiten. So darf bei einer Städtereise nach Berlin auf keinen Fall der „Fernsehturm“ fehlen, das höchste Bauwerk Deutschlands. Die „Marienkirche“ liegt in unmittelbarer Nähe des „Fernsehturmes“ und ist ein jahrhundertealtes Zeugnis gotischer Baukunst. Das „Olympiastadion“, Austragungsort der durch Adolf Hitler geprägten Olympischen Spiele 1936, wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 70 Jahre später modernisiert und ist nun ein atemberaubendes Bauwerk Berlins. Das „Reichstagsgebäude“ bietet seinen Besuchern sogar einen Einblick in die deutsche Politik. Berlin verkörpert jedoch nicht nur die Vergangenheit mit seinen Bauten, sondern hat zum Beispiel mit dem „Sony Center“ ein an Modernität – gedacht sei an die prachtvolle Zeltdachkonstruktion – nur schwer zu übertrumpfendes Wahrzeichen hinzugewonnen.Zahlreiche Museen, Brücken, Parkanlagen und viele weitere Bauwerke runden das Bild Berlins ab und sorgen dafür, dass Städtereisen in die einstmals geteilte Stadt mehrere Tage in Anspruch nehmen sollten.