Städtereisen Genua

Genua, die Hauptstadt Liguriens, ist eine der wichtigsten Hafenstädte Italiens. Christoph Columbus entdeckte in Genua das Licht der Welt, Städtereisen sollten immer sein Geburtshaus, das bis heute eine wichtige Attraktion in Genua ist, zum Ziel haben. Die Prachtstraßen Genuas mit ihren Renaissance und Barockbauten im Zentrum der Altstadt, das im Jahre 2006 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, sind immer Ziel von Städtereisen. Die Via Garibaldi, von Rubens die schönste Straße Europas genannt, sollte ebenso wenig vernachlässigt werden, wie der Leuchtturm, oder La Lanterna, das Wahrzeichen Genuas, das Seeleuten in früheren Zeiten als Orientierungspunkt diente. Genua war 2004 Kulturhautstadt Europas.Ihren Aufschwung im 12-15 Jahrhundert verdankt die Stadt ihrer Bedeutung als Tor Europas zur Welt.Genua wird von den Italienern La Superba, die Stolze, genannt. Auf Städtereisen sollte man auch immer den Alten Hafen, der eine Touristenattraktion ist, ansteuern, an schönen Geschäften vorbei flanieren, oder in einer der unzähligen Bars einen Drink nehmen. Dabei kann man ebenso luxuriöse Yachten beobachten, die hier im Hafen anlegen, wie auch Kreuzfahrt und Containerschiffe und sich den Duft der weiten Welt um die Nase wehen lassen.Eine Städtereise nach Genua ist ein Muss für Leute, die Städtereisen lieben.