Top Angebote

Dänemark, Rund & Erlebnisreisen, Kolding Roulette 4* (4 Sterne) in KoldingKolding Roulette 4*

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Dänemark, Kopenhagen & Umgebung, Park Inn by Radisson Copenhagen Airport Hotel (3 Sterne) in KopenhagenPark Inn by Radisson Copenhagen Airport Hotel

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Dänemark, Rund & Erlebnisreisen, Kopenhagen Roulette 3* (3 Sterne) in KopenhagenKopenhagen Roulette 3*

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Dänemark, Rund & Erlebnisreisen, Arhus Roulette 3* (3 Sterne) in ArhusArhus Roulette 3*

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Dänemark, Rund & Erlebnisreisen, Kopenhagen Roulette 4* (4 Sterne) in KopenhagenKopenhagen Roulette 4*

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Dänemark, Rund & Erlebnisreisen, Arhus Roulette 4* (4 Sterne) in ArhusArhus Roulette 4*

  • Doppelzimmer
  • Frühstück

Städtereisen Kopenhagen

Kopenhagen, nach der offiziellen Stadtgeschichte 1167 von Bischof Absalon durch den Bau einer Burg gegründet, ist Dänemarks unumstrittene Metropole – mehr als ein Viertel aller Dänen leben direkt in der Hauptstadt oder in ihrem Dunstkreis. Hier residieren seit 1417 die dänischen Könige und Königinnen, hier tagen Parlament und das höchste Gericht, hier findet man die größte Universität und die wichtigste Bibliothek des Landes, hier erscheinen fast alle Zeitungen von nationaler Bedeutung, hier sind der einzige landesweite Radio- und der größte Fernsehsender zu Hause, ebenso die bedeutendsten Museen, Theater und Musicalbühnen sowie das Königliche Ballett – eine Institution von Weltruf. Kopenhagen ist das Politik-, Kultur- und Wirtschaftszentrum im Königreich. Das Latinerkvarteret ist das alte Universitätsviertel. Die Vor Frue Kirke ist Kopenhagens Domkirche, 1829 fertiggestellt, nachdem der Vorgängerbau zusammen mit großen Teilen des umgebenden Viertels von einer englischen Flotte 1807 in Brand geschossen worden war. Die Skt. Petri Kirke ist die älteste Kirche Kopenhagens. Sie entstand ursprünglich 1304, wurde bei Stadtbränden mehrfach zerstört und anschließend wieder aufgebaut. Nach der Reformation war sie Kanonengießerei, bis sie 1585 der deutschen Gemeinde überlassen wurde, die sie heute noch nutzt. „Die kleine Meerjungfrau“ entstand 1913, wie so viele Kunstwerke in Kopenhagen, mit dem Geld der Bierbrauerdynastie Carlsberg. Das Königliche Theater entstand 1872-74 mit Rückgriffen auf die Renaissance.