Top Angebote

Städtereisen Malaga

Gegründet wurde Malaga im 8. Jahrhundert, jedoch erst durch die Römer, wurde Malaga zur Stadt ernannt. 1937 starben viele Menschen bei der Schlacht in Malaga. Städtereisen Malaga lohnen sich durch die vielen Sehenswürdigkeiten, Festungen, Museen und Kathedralen. Aber auch andere Sehenswürdigkeiten gibt es zu besichtigen, wie das Haus, in dem Pablo Picasso geboren ist oder auch Parkanlagen, wie der botanische Garten. Bequem kann man alle Sehenswürdigkeiten mit den Bussen erreichen, mit denen Sightseeing-Touren veranstaltet werden. Solch eine Tour dauert länger als 1 Stunde. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Alcazaba. Dies ist eine Festung und sie stammt aus dem 11. Jahrhundert, bei der sich auch Ruinen befinden. Diese Ruinen stammen aus der Zeit der Römer und sind noch die Überreste eines Theaters. Freunde der Seefahrt können sich das Schiffsmuseum anschauen, dort ist die Santissima Trinidad nachgebildet, welche nach der Schlacht von Trafalgar gesunken ist. Wenn man nach Malaga fährt zum shoppen, der kann sich auf der Calle Larios vergnügen. Dort gibt es zahlreiche Geschäfte und auch Einrichtungen wie Kinos und andere Ausgehmöglichkeiten. Für die kulturelle Seite sorgt das Nationaltheater, in dem man Vorstellungen besuchen kann.