Wasserbungalow Malediven

Urlaub auf den Malediven 2017

Die Malediven sind mit ihren farbenprächtigen Atollen der ideale Urlaubsort für Sonnenanbeter. Nahe des indischen Oezans, südwestlich von Sri-Lanka findet man den Inselstatt mit 1190 Inseln. 87 dieser über 1000 Inseln werden ausschließlich für touristische Zwecke reserviert. Die vergleichslosen Hotelresorts mit ihren langläufigen Sandstränden eignen sich daher perfekt für einen erholsamen und ausgibiegen Urlaub als Paar oder Familie, abseits vom Massentourismus.

 

Religion und Sitten

Der Staat Malediven ist ein vom Islam geprägtes Land. So sollten Männer wie Frauen bei einem Stadtbesuch Beine wie Schultern bedeckt halten. Des Weiteren herrscht auf den Inseln ein striktes Alkoholverbot. Dies trifft auch oft auf die Hotels zu.

 

Währung

Die hiesige Währung sind Rufiyaa, auch Malediven-Rupie genannt. Sie ist das typische Zahlungsmittel der maledivischen Bevölkerung. Für Touristen ist es jedoch üblich mit US-Dollar zu bezahlen.

 

Sprache

Dhivehi ist die maledivische Amtssprache, sie wird sowohl von den Einheimischen als auch auf den Ämtern gesprochen. Eine Vielzahl der Beamten versteht dennoch darüber hinaus Englisch.

 

Klima und Reisezeit

Auf den Inseln bestehen das ganze Jahr über ähnliche Witterungsbedingungen. Die Malediven sind aus diesem Grund das ganze Jahr für Touristen zugänglich. Eine optimale Reisezeit gibt es nicht. Mit durchschnittlich 30 °C und ausgebiegege Sonnenstunden von ca. 6,7 h täglich, herrschen auf der Inselgruppe angenehm warme bis heiße Temparaturen. Die Wassertemparatur von ca. 28 °C eignet sich ideal für den gemeinsamen Badespass.

Tipp: Da es in den späten Abendstunden durch die bestehenden Monsumwinde sehr windig werden kann, ist es von Vorteil neben kurzer auch langer Kleidung mitzunehmen.

 

Ausflüge – was gibt es zu sehen

Viele der auf den Malediven ansässigen Hotels bieten die Möglichkeit eines Besuchs einer unbewohnten Insel. Oftmals werden dort ausgibiege Picknicks und Feiern für Touristen veranstaltet. Ein weiteres beliebtes Freizeitangebot sind Segeltouren mit dem Dhoni, das typische Transportmittel auf den Malediven. Mit einem Einheimischen lassen sich auf diese Weise die schönsten Plätze der umgebenen Inseln besichtigen. Dhoni: Das Dhoni wurde ursprünglich für den Fischfang und den Transport von Waren verwendet.

Traditionell wird das Dhoni aus dem Holz der Kokospalmen hergestellt. Malé die Hauptstadt der Malediven ist ein populäres Reiseziel. Mit über 104.403 Einwohner ist die Metropole die größte Stadt der Inselgruppe und somit das wirtschaftliche Zentrum. Neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten wie beispielsweise der Bazar birgt die Stadt eine Vielzahl an Sehenwürdigkeiten. Die wohl 2 Bekanntesten sind die Moscheen Hukuru Miskiiy und die Freitagsmoschee. Das maledivische Nationalmuseum gibt Einblick in die Geschichte des Landes und bietet Ausgleich zum Strandurlaub.

Riff Malediven Tauchen

Tauchen auf den Malediven

Aufgrund des klaren Wassers und der ausgeprägten Naturvielfalt, sind die Maledivischen Inseln ein beliebtes Reiseziel für umfangreiche Tauch-Safaris. Die facettenreichen Korallengärten bieten Taucher jeder Erfahrungsstufe ein Urlaubsabenteuer der besonderen Art. Regelmässig werden Tauchkreuzfahrten von den Resorts arrangiert, an dennen auch Einsteiger auf ihre Kosten kommen. Auch für das Schnorcheln sind optimale Bedingungen gegeben. Neben Hummern und Garnelen lassen sich noch viele weitere Lebewesen beim Schnorcheln im indischen Ozean beobachten.

 

Anreise: Flughafen Male (MLE) Flugdauer ab Frankfurt 9,5 Stunden

Einreisebestimmungen: EU-Bürger uns Schweitzer benötigen für die Einreise einen 6 Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Touristenvisa für bis zu 30 Tagen. Gegen Gebühr ist dieses Visa vor Ort zu verlängern Kinderpässe werden anerkannt

Klima: Tropisches Monsun Klima (Tagestemperaturen zwischen 22-35°C) Beste Reisezeit ist von Dezember bis April

Ortszeit: Mitteleuropäische Zeit MEZ + 4 Stunden, Europäische Sommerzeit + 3 Stunden

Ausflüge: Shopping auf Male, Inselhüpfen, Nacht- und Hochseefischen, Ausflüge auf unbewohnte- oder Fischerinseln

Strand / Baden: alle Inseln sind von Riffen umgeben, die die Lagunen einschließen. Flach abfallende Sandstrände laden zum baden ein und es herrscht Ebbe und Flut.

 

Male-Atoll

Das größte Atoll der Malediven wird in Nord- und Süd-Atoll unterteilt im südlich Teil des Nord-Atoll befindet sich die gleichnamige Hauptstadt Male (kl. Hauptstadt der Welt) fantastische Tauchgebiete (Tauchplätze:Victoria Wrack; Lion´s Head; Girifushi Thila) Transferzeit ca. 10-45 min. per Schnellboot

 

Ari-Atoll

Westlich des Male-Atoll gelegen ist der zweit gr. Atollring, dort gibt es viele bekannte Tauchgebiete (Tauchplätze:Ukluhas Thila; Maaya Thila; Orimas Thila) Transferzeit beträgt ca. 1,5-2,5 Stunden per Schnellboot oder ca.20-40 min per Wasserflugzeug

 

Raa-Atoll & Baa-Atoll

Werden durch den Moresby Kanal getrennt und gehören zu den nördlichen Atollen,dichte und natürliche Vegetation. Dort gibt es wenig Tourismus die Transferzeit beträgt ca. 35-45 min. per Wasserflugzeug

 

Haa-Alifu-Atoll

Ganz im norden gelegen auf der Insel Utheemu gibt es viele Sehenswürdigkeiten z.B. 450 Jahre alte Moschee Transferzeit ca. 15 min. per Inlandsflug + ca. 20 min mit dem Schnellboot

 

Nilandhe-Atoll & Meemu-Atoll

Südlich der Hauptinsel Male Meemu-Atoll und ist trapezförmig, etwas westlicher befinden sich das Nord- und Süd-Nilandhe-Atoll sie besitzen viele Einsame Strände, unberührte Natur über und unter Wasser (Tauchplätze: Eagle Trail; Jumping Jack Channel; Two Brothers) Für Ruhesuchende da wenig Tourismus herrscht. Transferzeit ca. 45 min. per Wasserflugzeug

 

Reiseveranstalter: Neckermann Reisen, TUI, Schauinslandreisen, ITS Reisen, Jahn Reisen,  Alltours, FTI Touristk, Thomas Cook, LMX, 5vorFlug, Big Xtra Touristik, Bucher Reisen

 

Abflughäfen:

Nord: ab Bremen, ab Hannover, ab Hamburg, ab Lübeck
West: ab Köln, ab Dortmund, ab Düsseldorf, ab Münster/Osnabrück, ab Mönchengladbach, ab Wetze, ab Paderborn, ab Saarbrücken

Ost: ab Altenburg, ab Dresden, ab Erfurt, ab Leipzig, ab Rostock Laage, ab Berlin-Schönefeld, ab Berlin-Tegel, ab Berlin-Tempelhof
Süd: ab Augsburg, ab Friedrichshafen, ab Hof, ab München, ab Nürnberg, ab Stuttgart