Angebote Mädchen

Urlaub an der Türkischen Ägäis

Kristallklares Wasser, herrliche Strände und Sonne satt – die Türkische Ägäis ist ein wunderbares Reiseziel. Bekannt für die idyllischen Urlaubsorte wie die Halbinsel Bodrum, Fethiye, Cesme, Marmaris und Ölü Deniz können Reisende hier unvergessliche Tage inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft verbringen.

 

Das strahlend blaue Wasser und die zerklüftenden Buchten an der Lykischen Küste, wie die Türkische Ägäis auch genannt wird, lässt vor allem die Herzen von Wassersportlern und Strandliebhabern höherschlagen. Insbesondere die einsamen Buchten mit den feinen Sandstränden laden zum Verweilen ein. Ob Tauchen, Surfen, Schwimmen oder einfach nur Sonnenbaden, die Küste der Türkischen Ägäis kann jeden Urlaubswunsch erfüllen. Die beeindruckende Naturlandschaft mit den schönen Felsformationen, den berühmten Olivenhainen und Pinienwäldern ist ein ebenso lohnendes Ziel wie die zahlreichen kulturellen Orte der Region. Assos und Troja stehen exemplarische für die bewegte Geschichte der Region und dank umfangreicher Ausgrabungen konnte man die faszinierenden Zeugnisse der Vergangenheit für die Nachwelt erhalten.

 

Fethiye mit traumhaften Badestränden

Einer der beliebtesten Orte an der Türkischen Ägäis ist Fethiye. Ursprünglich nur ein kleines Dorf hat sich Fethiye in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Vor allem der traumhafte Badestrand mit seinem azurblauen Wasser dürfte dazu beitragen, dass Urlauber hier ein kleines Paradies vorfinden. Die örtlichen Hotels wie der Hillside Beach Club, das Rebin Beach oder das IDEE Hotel punkten nicht nur mit ihrer umfangreichen Ausstattung, sondern auch mit einem abwechslungsreichen Animationsprogramm, herrlichen Pools und zahlreichen sportlichen Aktivitäten. Beachvolleyball, Wasserski, Surfen und Kiten erfreuen sich hier einer großen Popularität. Aber auch Kulturliebhaber kommen in Fethiye voll auf ihre Kosten. Die lykischen Felsgräber oberhalb des Ortes und der pulsierende orientalische Bazar sind absolut empfehlenswert. Ein beliebter Ausflugsort ist die Lagune Ölü Deniz mit ihren malerischen Stränden.

 

Bodrum – Kultur und Strandfeeling

Bodrum gehört sicherlich zu bekanntesten Urlaubszielen der Region. Unzählige Strände mit kristallklarem Wasser sind ein kleines Paradies für Badeurlauber und Taucher. Die Unterwasserwelt der einsamen Buchten ist ebenso faszinierend wie die Segeltouren, die sich vor Ort buchen lassen. Hotels wie das Bodrum Imperial, das Voyage Bodrum oder das Holiday Resort & Spa sind komfortable Unterkünfte, die einem hohen Anspruch gerecht werden. Sie dienen als Ausgangspunkt, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt für sich zu entdecken. Das Kastell St. Peter, Unterwasser-Archäologiemuseen, das Myndos-Tor oder das Amphitheater sind nur eine kleine Auswahl dessen, was Reisende in Bodrum bewundern können. Als Geheimtipp gilt die Cumhurriyet Caddesi mir ihren unzähligen Geschäften, Bars und gemütlichen Cafés. Nachtschwärmer können in den Clubs und Diskotheken der Stadt die Nacht zum Tag machen.

 

Kusadasi – Yachthafen, Strand und Europas größter Aquapark

Urlauber, die eine kurze Anreise bevorzugen, reisen gern nach Kusadasi an der türkischen Ägäis. Die Stadt pulsiert in den Sommermonaten, weil im ansehnlichen Yachthafen das ein oder andere beeindruckende Schiff vor Anker liegt sowie der Nähe zum Flughafen Izmir. Der herrliche feine Sandstrand, das angenehm warme Wasser und die große Auswahl an Aktivitäten machen Kusadasi zu einem attraktiven Reiseziel. Herrliche übernachten lässt sich es sich dabei Sunis Efes Royal Palace, im Kuromar Hotel de Luxe oder im beeindruckenden Palm Wings Kusadasi Beach Resort. Luxuriös ausgestattete Zimmer, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Pools zum Entspannen sowie die Strandnähe sind Pluspunkte für eine Buchung. Neben der örtlichen Altstadt sind Ausflüge in den Nationalpark bei Güzelcamli und in den größten Aquapark Europas sehr zu empfehlen.

 

Küstenstadt Marmaris – Strand, Sport und Wellness

Die geschützte, natürliche Bucht und das malerische Hinterland fallen Urlaubern umgehend ins Auge, wenn man die idyllische Küstenstadt Marmaris zum ersten Mal erblickt. Die Strandpromenade mit einer Länge von rund zehn Kilometern möchte auf Anhieb erkundet werden, zumal sich hier die 5*-Hotels wie das Maris Bay oder das Resort Grand Azur befinden. Beachtenswert sind in Marmaris auch die kleinen Unterkünfte, Ferienhäusern und Pensionen in Familienhand, die lohnende Alternativen darstellen. Allesamt punkten mit ihrer perfekten Lage direkt am Meer und dem schönen Strand der Stadt. Die wunderbare Naturlandschaft der Region eignet sich perfekt für Aktivurlauber, die auf den Wanderwegen und mit dem Fahrrad unterwegs sind. Als Ausflugstipp wird auch die griechischen Insel Rhodos gehandelt, die sich problemlos mit der Fähre erreichen lässt.

 

Dalaman – Wellness und Wassersport

Dalaman ist an der Türkischen Ägäis noch ein kleiner Geheimtipp, der die kleine Stadt wird erst allmählich von Touristen entdeckt. Insbesondere Wellness-Liebhaber können dank der sprudelnden Thermalquellen und Heilbäder eine erholsame Zeit in Dalaman verbringen. Das Hilton Dalaman Sarigerme Resort & Spa oder das TUI Blue Sarigerme Park punkten mit einem umfassenden Wellnessangebot und herrlichem Ambiente. Das typische Mittelmeerklima mit angenehmen Wassertemperaturen eignet sich perfekt für einen Strandurlaub. Durch die hier herrschenden Winde kommen Wassersportler wie Surfer oder Kiter hier voll auf ihre Kosten. Ausflüge in die Umgebung eröffnet noch einmal eine ganz neue Perspektive auf die Region.

 

Selçuk und die Ruinen von Ephesus

Selçuk wird von vielen Reisenden oftmals nur als Tagesausflug angesteuert, dabei lohnt sich ein längerer Aufenthalt in der Stadt wirklich. Überregional bekannt ist der Ort vor allem durch seine nicht unumstrittenen Kamelkämpfe, die hier jedes Jahr im Januar veranstaltet werden. Beliebter Ausflugsort sind jedoch die legendären Ruinen von Ephesus. Im Altertum war sie eine der größten und bedeutendsten Städte gewesen und die heute noch sichtbaren Bauten wie der Hadrian-Tempel, das Odeon oder die Celsus-Bibliothekermöglichen eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Der Berg Ayasoluk mit einer ansehnlichen Zitadelle und die 1307 erbaute Isa Bey Moschee sind weitere sehenswerte Highlights in Selçuk. Bis zum Strand müssen Urlauber eine kleine Anfahrt in Kauf nehmen, aber diese lohnt sich angesichts des Wassers und des feinen Sandstrands wirklich.

 

Çeşme – Badespaß mit Flair einer türkischen Kleinstadt

Das nördlichste Ziel an der türkischen Ägäis ist die Çeşme. Sie punktet noch mit dem Charme einer türkischen Kleinstadt, obwohl zahlreiche Urlauber jedes Jahr die Straßen und Cafés bevölkern. Mit ihren verwinkelten Gassen und der imposanten genuesischen Festung aus dem 14. Jahrhundert verströmt Çeşme ein ganz eigenes Ambiente. Hier lohnt es sich auf jeden Fall eines der örtliches Cafés und Restaurants auszuprobieren. Übernachten können Gäste der Stadt in wirklich schönen Hotels wie dem Radisson Blue Resort & Spa, dem Dantela Butik Hotel oder das Kalyon Çeşme. Die unmittelbare Nähe zum Strand, perfekt angelegte Pools und ein reichhaltiges kulinarisches Angebot sind typische Elemente, mit denen die Häuser bei Urlaubern überzeugen können. Çeşme wiederum imponiert mit den unzähligen Strandaktivitäten und Wassersportmöglichkeiten. Die hiesigen Strände Pirlanta Plajý, Tursite Plajý und Altýnkum erfreuen sich einer unglaublichen Beliebtheit bei den Gästen.

 

Das legendäre Troja

Bei einem Besuch an der türkischen Ägäis darf ein Besuch des legendären Trojas natürlich nicht fehlen. Empfehlenswert ist eine Führung durch die antike Stadt zu buchen, denn auf den ersten Blick sind die unterschiedlichen Epochen an der Ausgrabungsstelle nicht zu erkennen. In diesem Zusammenhang lohnt sich der Besuch der Grabstelle des Achilles beim Dorf Kumkale, schließlich hat er als Held Troja ein Gesicht gegeben.

 

Urlaubsorte an der Türkischen Ägäis

Sehens- und erlebenswerte Urlaubsorte an der Türkischen Ägäis sind Behramkale (Assos), rund 40 Kilometer südlich von Troja, die Bucht von Edremit mit Akçay und Ören, Ayvalýk sowie Foça. Einplanen sollten Reisende zudem einen Ausflug nach Pergamon. Die antike Stadt, deren Geschichte sich bis in das 3. Jahrhundert vor Christus zurückverfolgen lässt, besitzt ein beeindruckende Bauten wie das Asklepieion und die Akropolis.

 

Izmir – die drittgrößte Stadt der Türkei

Als Tor zur Türkischen Ägäis wird Izmir bezeichnet. Die drittgrößte Stadt der Türkei ist Ankunftsort für viele Urlauber dank des internationalen Flughafens. Trotz der zahlreichen kulturellen Highlights wie dem berühmten Bazar wird Izmir meist nur zur Durchreise genutzt. Eine Tour durch die Stadt ist allemal zu empfehlen.